Karikaturen-Ausstellung am Sonntag letztmals zu sehen
Bildliche Botschaften

40 Karikaturisten steuerten insgesamt 99 Zeichnungen für die Ausstellung im Haus Emmaus neben der Pfarrkirche in Auerbach bei. Bild: sck

Besinnlichkeit weckt die Ausstellung "Glänzende Aussichten" zwar nicht gerade, aber dennoch lockte sie in der Adventszeit viele Besucher ins Haus Emmaus neben der Pfarrkirche. Geöffnet war sie an Werktagen von 17 bis 18 Uhr. Nach einer Pause am Neujahrstag besteht am Sonntag, 3. Januar, etwa ab 11.30 bis 13 Uhr die letzte Gelegenheit, die Werke von 40 Karikaturisten zu sehen.

Sie brachten ihre persönliche Sicht auf die Herausforderungen unserer Zeit in witziger, verblüffender oder auch erschreckender Weise zu Papier. Auch Kinder verstehen diese bildlichen Botschaften zu den Themenkreisen Autofahren und Mobilität, Fleischkonsum und Ernährung, Flucht, Hunger und Durst, Klimawandel, Konsum und Lebensstil, Müll oder Energie. Sie bringen schmunzelnd Gedanken auf den Punkt und wollen mit ihren phantasievollen Zeichnungen zum Nach- oder Umdenken anregen.

Brigitte Koeser vom Pfarrgemeinderat hat die 99 Karikaturen nach Auerbach geholt. Sie gab Führungen durch die Ausstellung und versorgte die Besucher mit heißen Getränken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Glänzende Aussichten (1)Haus Emmaus (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.