Wegen anhaltend kühler Witterung nicht am 1. Mai
Bad öffnet später

Ab heuer aus Plastik und nicht aus Papier: die Saisonkarte für das Freizeitbad Auerbach. Bild: hfz

Angesichts der schlechten Temperaturprognose von unter neun Grad Celsius für den 1. Mai öffnet das Freizeitbad laut einer Mitteilung der Stadt heuer erst etwas später. Ersatzweise bleibt das Hallenbad bei verlängerten Zeiten geöffnet.

Wann das genau sein wird, ist noch ungewiss. Allerdings verfolgen die Verantwortlichen täglich aufmerksam die Wettervorhersagen. Nach dem derzeitigem Stand geht man im Rathaus davon aus, dass das Freibad am 5. beziehungsweise 7. Mai seine Pforten öffnen kann. Bis dahin bleibt das Hallenbad das Alternativ-Angebot mit folgenden Öffnungszeiten: täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, von 10 bis 16 Uhr.

Rechtzeitig vor Beginn der Freibadsaison wurde dort ein neues auto-matisches System zur Zutrittskontrolle installiert. Der Einzeleintritt kostet wie bisher für Erwachsene drei und für Kinder zwei Euro. Nach wie vor gibt es auch eine Dutzendkarte - für Erwachsene zu 30, für Kinder zu 15 Euro. Zudem wird weiterhin eine Saisonkarte angeboten. Jedoch wird die bisherige Papier- durch eine moderne Plastikkarte ersetzt.

Da diese vor Ort am Automaten programmiert werden muss, können die Karten jetzt beim ersten Besuch erworben werden. Im Rathaus sind sie dann nicht mehr erhältlich.

Auch die Öffnungszeiten des Freibades werden 2016 beibehalten: wochentags von 9.30 bis 20 Uhr - an Samstagen, Sonn- und Feiertagen wird jeweils eine halbe Stunde früher aufgesperrt. Ferner gelten weiter zwei Sonderregelungen: Bei Außentemperaturen unter 15 Grad schließt das Bad um 12 und öffnet erst wieder von 17 bis 20 Uhr, und wenn die Lufttemperatur um 16 Uhr noch bei 35 Grad oder höher liegt, bleibt das Bad bis 21 Uhr geöffnet (Tropentage-Regelung).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.