30 Jahre Partnerschaft zwischen Auerbach und Laneuveville
In deutschen Jubel eingestimmt

30 Jahre Partnerschaft, eine "Perle", so nannte es Bürgermeister Joachim Neuß beim Festakt im Kolpinghaus. In Zeiten von "Brexit" und zunehmend rechten Strömungen, in Zeiten, in denen ein Despot wie Erdogan die Pressefreiheit beschneidet und Gerichte beeinflusst, sei es um so wichtiger, freundschaftliche Beziehungen aufrechtzuerhalten.

Neuß erinnerte an die Visionen vor 30 Jahren von einem geeinten Europa in allen Ebenen, die sich leider so auf der internationalen Bühne nicht erfüllt haben. Vor allem Frankreich musste unter schrecklichem Terror in jüngster Zeit leiden. Um so mehr sei es hervorzuheben, dass die Partnerschaft zwischen Laneuveville und Auerbach so lange und eng bestehe.

Neuß wünschte den französischen Freunden und seinen Bürgern, dass dies noch viele Jahre so weiter gehen möge. Er überreichte an seinen Bürgermeisterkollegen Serge Bouly einen Kalender mit Fotos aus 30 Jahren mit gegenseitigen Besuchen und an die französischen Gäste einen grünen Schirm mit dem Stadt-Logo.

Bouly revanchierte sich mit lothringischen Spezialitäten. Er hielt seine Rede auf Deutsch und Französisch und zeigte sich erfreut, dass der Schüleraustausch mit Frankreich wieder aufgenommen wurde. Er würdigte die Bemühungen der Partnerschaftsvereine Ajal und Opla für die wiederkehrenden Besuche und hoffte, dass noch viele folgen würden. Zum Schluss meinte er: "La Mannschaft soll heute gewinnen!"

Nach den Reden, die Opla-Vorsitzender Sabine Gaston ins Französische übersetzte, durften sich die Gäste an einem Dreigängebüfett stärken. Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Varietekünstler Schorsch Bross aus Rudendorf, der zweisprachig mit akrobatischen Einlagen und musikalischen Hits auf dem Alphorn für beste Stimmung sorgte. Auch einige Gäste im Publikum wurden in die Darbietungen einbezogen, sehr zur Erheiterung der Zuschauer. Ab 21 Uhr galt Auerbachern und Franzosen die Aufmerksamkeit dem Fußball, gemeinsam sah man im Kolpinghaus den Viertelfinal-Krimi Deutschland gegen Italien. Und dabei jubelten die französischen Gäste mit ihren deutschen Freunden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.