Fußball Relegation
SV 08 Auerbach II gegen Michaelpoppenricht

Sulzbach-Rosenberg. Im entscheidenden Relegationsspiel - der Sieger steigt in die Kreisklasse auf - trifft der SV 08 Auerbach II am Mittwoch, 1. Juni ( Anstoß 18.30 Uhr) im Aicher-Stadion des TuS Rosenberg auf den Zweiten der A-Klasse Nord, den SV Michelpoppenricht.

Michaelpoppenricht hatte in der Relegationsrunde zunächst ein Freilos und setzte sich am Sonntag vor einer stattlichen Kulisse von 560 Zuschauern beim SV Loderhof gegen den Kreisklassisten SV Etzelwang mit 4:2 durch. Mit einem Blitzstart und zwei frühen Toren durch Letz und Humml ebnete man den Weg zum Sieg. Der Kreisklassist aus Etzelwang musste also schon früh seine Taktik über Bord werfen und kam Mitte der ersten Halbzeit auf 1:2 heran. Doch in der Schlussphase der ersten Halbzeit wurde die Partie dann entschieden.

Etzelwang drängte auf den Ausgleich, ermöglichte den Michaelpoppenrichtern die Räume, die sie zielgerichtet nutzen und auf 4:1 zur Pause davonzogen.

Hier muss die Auerbacher Hintermannschaft immer auf der Hut sein, denn Michaelpoppenricht spielt die Bälle zumeist schnell und steil in die Spitze. Die Auerbacher Reserve, zweiter der A-Klasse West, zeigte in ihren beiden Auftritten bisher immer eine gute Leistung, ließ aber zu viele hochkarätige Möglichkeiten ungenutzt. Die gravierende Abschlussschwäche muss abgestellt werden, wenn man gegen Michaelpoppenricht bestehen will, um nächste Saison in der Kreisklasse auflaufen zu können.

Daniel Humml (17 Saisontore) und der zuletzt doppelt erfolgreiche Björn Letz sind bei Michaelpoppenricht besonders zu beachten. Die gute Defensivleistung der Auerbacher Reserve in der Saison und auch in den beiden Relegationsspielen muss auch in dieser entscheidenden Partie wieder abgerufen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Michaelpoppenricht (15)Fußball-Relegation (23)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.