Handball
Bertram Edtbauer erhält Ehrenamtspreis

Auszeichnung für ein Urgestein des Auerbacher Handballs: Bertram Edtbauer erhielt den Ehrenamtspreis des bayerischen Handballverbandes für sein langjähriges Engagement. Vor fast 40 Jahren begann Edtbauer beim damaligen ASV Auerbach mit dem Handballspielen, war später auch für die Herrenmannschaft im Einsatz, war stets fairer und kameradschaftlicher Sportler.

Bereits 1982 legte er die Schiedsrichterprüfung ab und ist seitdem leidenschaftlich für die schwarze Zunft aktiv. Edtbauer war immer bestrebt, nicht im Mittelpunkt zu stehen, sondern bemüht, alles in gutem Einvernehmen zu regeln. Allerdings musste er aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten, was ihn aber nicht daran hinderte, als Vereins-Schiedsrichterwart tätig zu sein. Immer wieder warb er Neulinge für dieses schwierige Amt und betreute sie.

Über 30 Jahre war er als verantwortungsbewusster Jugendtrainer und später auch als Jugendleiter tätig. Von der D-Jugend aufwärts führte er die Buben und Mädchen durch die Jugendzeit. Diese zeitraubende Aufgabe nahm Edtbauer über mehrere Jahre hinweg auf sich, bis er das Amt 2013 aus gesundheitlichen Gründen abgab.

Im handballfreien Sommer koordiniert Edtbauer die neuen Spieltermine zwischen Stadt, Verein, Bezirk Ostbayern, dem Bayerischen Handballverein und den Gegnern, kümmert sich um Zeitnehmer, Sekretär, Ordnerdienst, das Passwesen und den Schriftverkehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (371)Ehrenamtspreis (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.