Handball Landesliga
Oberpfalz-Derby in Auerbach

Mit zwei Heimspielen am Stück setzen die Handballer des SV 08 Auerbach ihre Runde fort. Dabei empfangen sie an diesem Samstag, 15. Oktober, zunächst den ASV Cham zum zweiten Oberpfalz-Derby der Saison.

Seit Jahren sind die Bayerwälder eines der bayerischen Traditionsteams, sie wollen auch in diesem Jahr möglichst früh den Klassenerhalt in trockenen Tüchern wissen. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen belegen sie derzeit Platz neun und hoffen im Derby ihre Auswärtsbilanz aufzubessern. Anpfiff in der Helmut-Ott-Halle ist wie üblich um 18 Uhr.

"Cham ist eine gestandene Landesliga-Mannschaft mit Spielern, gegen die ich selbst noch gespielt habe. Mit Mittelmann Christoph Selmer war ich bei der Uni-Auswahl Erlangen/Nürnberg zusammen", erinnert sich Auerbachs Trainer Matthias Schnödt. Der kommende Gegner weist also eine langjährige Erfahrung in der Fünften Liga auf, war immer wieder einmal drauf und dran, sich nach oben zu orientieren, hatte aber auch genauso oft mit dem Gespenst des Abstiegs zu kämpfen.

"Natürlich steht mit Petr Tahovsky einer der besten und torgefährlichsten Landesligaspieler gegen uns, den man nie über die gesamte Spieldauer kontrollieren kann. Allerdings dürfen wir uns nicht nur auf ihn konzentrieren", warnte Schnödt sein Team. Da kommt es ihm gerade recht, dass er am Samstag wieder auf Jugendspieler Paul Neuß zurückgreifen kann.

SV 08 Auerbach: Adam, Kroher, Reger, Tannenberger, Bauer, Kolb, Hackenberg, Bürger, Edtbauer, Kraus, Eckert, Herold, Hofmann M., Neuß P.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.