Hauptversammlung des SV 08 Auerbach
Ditz: „Schöner Traum geht zu Ende“

Die "schlagzeilenträchtige Woche" der Sparte Handball, wie es der wiedergewählte SV 08-Vorsitzende Uwe Ditz formulierte, beschäftigte auch die Hauptversammlung des Sportvereins. "Ich weiß, es hat die Kollegen aus dem Handball sehr geschmerzt, aber wir sind ein Amateurverein und daran soll und wird sich nichts ändern."

Er, so Ditz, trauere wie alle Handballfans, "weil ein schöner Traum zu Ende geht". Er trage aber die Entscheidung in vollem Umfang mit und bat um Verständnis für diesen Schritt. "Der SV 08 hat sich dazu entschieden, einen gesunden Weg zu verfolgen und das ist gut so. Riskante Höhenflüge sind nicht unser Ding." Mit 1080 Mitgliedern musste der Verein einen leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr (1118) hinnehmen. Zu beobachten sei, dass ältere Mitglieder, die lebenslang ihrem Sportverein treu blieben, in der heutigen Zeit ihre Mitgliedschaft niederlegen, sobald sie das sportliche Angebot nicht mehr nützen. Jede Menge Aktivitäten konnte der Vorsitzende im Jahr 2015 auflisten.

Täglich Betrieb


Veränderungen gab es im Sportheim an der Degelsdorfer Straße. Der Dartclub Bergadler nützt seit Herbst das Sportheim an Wochenenden für den Trainings- und Wettkampfbetrieb und sorgte auch bei der Hauptversammlung für die Bewirtung.

Nahezu täglich herrscht auf den Plätzen an der Degelsdorfer Straße Spielbetrieb. Konkrete Formen, so informierte Ditz weiter, hat die Idee der Renovierung und des Umbaues des Sportheimes am Sand angenommen. Im Zuge der Erneuerung des Sanitärraums soll ein geschlossener Aufenthalts- und Versammlungsbereich geschaffen werden. Schon jetzt appellierte der Vorsitzende an die Mitglieder: "Wir sind auf jede helfende Hand angewiesen."

Nach über zwei Jahrzehnten werden Anni und Lorenz Hinteregger ihre umfassenden Tätigkeiten in und rund um das Vereinsheim am Sand beenden. "Wir verlieren damit zwei Kräfte, die mehr als nur das zu Erwartende geleistet haben", galt ihnen der Dank.

Beeindruckt von den vielen Aufgaben im Verein, gab es reichlich Anerkennung durch das Stadtoberhaupt. "Es ist wertvolle Arbeit in jeder Sparte, und das nicht nur für den Verein, sondern die ganze Stadt", sagte Bürgermeister Joachim Neuß. In der umfangreichen Jugend- sah er auch ein Stück weit Sozialarbeit, neben Sport werde eine ganze Fülle in anderen Bereichen erbracht, zuletzt auch in der Flüchtlingshilfe.

Das Ausmaß der Halle


Zu der Situation im Handball erklärte Neuß: "Ich kann nur die Aussagen meiner Vorredner unterschreiben." Nicht als Ausrede gelten lassen wollte er das Ausmaß der Halle, zumal eine Lösung des Problems mit dem Kampfgericht relativ einfach gewesen wäre. "Das Schlimmste für den Verein an der ganzen Lage ist, wenn Spieler nicht mehr bleiben, um sich in höheren Ligen zu bewähren."

Im Hinblick auf die Zusammenarbeit musste Neuß nach Überprüfung den Wunsch nach einem Kunstrasenplatz auf dem Schulsportgelände aus Kostengründen abschlagen. "Es ist in erster Linie ein Schulsportplatz."

NeuwahlenSV08 Auerbach

Vorsitzender: Uwe Ditz

Gleichberechtigte weitere Vorsitzende: Bernhard Lehner und Harald Meisel

Kassier: Josef Zimmermann

Geschäftsführer und Schwimmtrainer: Klaus Grünberger

Schriftführer: Andreas Schmidt

Beisitzer: Daniel Wagner , Lothar Bernhardt , Felix Müller , Katharina Schmidt , Karl Trenz und Helmut Schreg

Kassenprüfer: Klaus Schöttner und Herbert Appl . (cs)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.