Mit den G-Junioren sind bei Michelfelder Sportplatzkirwa auch die Jüngsten dabei
Niederlagen nicht so schlimm

Auch die jüngsten Kicker, die G-Junioren, durften sich Trophäen umhängen lassen. Bild: obl

Michelfeld. Das G-Junioren-Turnier zur Sportplatzkirwa beim ASV Michelfeld begann am vergangenen Wochenende mit den acht eingeladenen Teams, wobei der FC Pegnitz erstmals an einem Turnier mit seinem jüngsten Fußball-Nachwuchs teilnahm. Vier hohe Niederlagen bei der Premiere sind nicht schlimm - aller Anfang ist schwer. Die Spielzeit betrug jeweils in allen Partien zehn Minuten (Bericht über die anderen Altersgruppen folgt in einer der nächsten Ausgaben).

Gruppe A

SG Auerbach I - FC Creußen 0:2 SV Königstein - ASV Pegnitz 0:3 SG Auerbach I - ASV Pegnitz 0:3 FC Creußen - TSV Königstein 1:2 SG Auerbach I - TSV Königstein 0:1 FC Creußen - ASV Pegnitz 0:2

Tabelle

1. ASV Pegnitz 8:0 Tore, 9 Punkte 2. TSV Königstein 3:4, 6 3. FC Creußen 3:4, 3 4. SG Auerbach I 0:6, 0 Gruppe B

SG Auerbach II - FC Pegnitz 9:0 SC Hummeltal - SC Kirchenthumbach 0:0 FC Pegnitz - SC Kirchenthumbach 0:4 SG Auerbach II - SC Hummeltal 2:1 SG Auerbach II - SC Kirchenthumbach 0:0 FC Pegnitz - SC Hummeltal 0:8

Tabelle

1. SG Auerbach II 11:1, 7 2. SC Kirchenthumbach 4:0, 5 3. SC Hummeltal 9:2, 4 4. FC Pegnitz 0:21, 0

Halbfinale 1 : ASV Pegnitz - SC Kirchenthumbach 3:2 n.S. Halbfinale 2: TSV Königstein - SG Auerbach II 3:1

Platz 7: SG Auerbach I - FC Pegnitz 7:0

Platz 5: FC Creußen - SC Hummeltal 0:1

Platz 3: SC Kirchenthumbach - SG Auerbach II 4:6 n.S.

Finale: ASV Pegnitz - TSV Königstein 2:0.

Bester Torwart (jeweils gewählt, mit Pokal ausgezeichnet): Ferdinand Gnan (ASV Pegnitz); bester Abwehrspieler: Luis Rieger (SG Auerbach II); bester Offensivspieler: Jonathan Renner (TSV Königstein).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.