SV 08-Handballreserve unterliegt im Spitzenspiel knapp
Enttäuschte Gesichter in Auerbach

Eine ärgerliche und vermeidbare Heimniederlage musste die 2. Mannschaft der SV 08-Handballer einstecken. Im Spitzenspiel gegen die TS Herzogenaurach verlor das Team Mannschaft von Mike Werner und Dieter Eichenmüller in den Schlusssekunden mit 25:26.

Dabei erwischten die Blau-Weißen einen nahezu perfekten Start und führten schon nach wenigen Minuten 5:1. Vor allem die beherzt zupackende Abwehr der Auerbacher erwies sich im Zusammenspiel mit Torhüter Raul Adam in der ersten Viertelstunde als echtes Bollwerk. Auch das Angriffsspiel der Bergstädter harmonierte anfangs prächtig.

Nach etwa 15 Minuten leuchtete ein 9:3 auf der Anzeigetafel, und die Gäste sahen sich zu einer ersten Auszeit gezwungen. Dort fand der Herzogenauracher Spielertrainer wohl die richtigen Worte, denn der Tabellenzweite fand danach deutlich besser ins Spiel und stellte den Angriff der Auerbacher mehr und mehr vor Probleme. In dieser Phase prägten technische Fehler und Fehlwürfe das Spiel der Heimsieben, so dass sich die TSH Tor für Tor herankämpfte. Trotzdem erzielten die Auerbacher das letzte Tor der ersten Hälfte und gingen mit einem Treffer Vorsprung in die Kabine.

Der knappe Spielverlauf setzte sich im zweiten Abschnitt fort, wobei die Blau-Weißen meist die Nase vorne hatten. Jedoch versäumten es die Auerbacher durch eigene Fehler, sich einen deutlicheren Vorsprung zu erarbeiten. Beim 25:23 kurz vor dem Ende lagen sie noch einmal mit zwei Toren in Front, doch auch dieser Vorsprung reichte nicht, um den Heimsieg in trockene Tücher zu bringen. Stattdessen besiegelten die Herzogenauracher mit dem letzten Angriff fünf Sekunden vor dem Ende die zweite Heimniederlage der Gastgeber und hinterließen enttäuschte Gesichter im Auerbacher Lager.

Tore: Bauer 9/4, Edtbauer, Schnödt (je 4), Hackenberg, Herold (je 2), Alexander Hofmann, Moritz Hofmann, Kolb und Neuß (je 1).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.