Vier Turniere um den Sparkassen-Cup vor einer mäßigen Zuschauerkulisse
Wenig Lust auf Hallenfußball

Viele Tore, Spannung und ein gutes Niveau boten die Fußballturniere um den Sparkassen-Cup bei der JFG Auerbacher Land. Allerdings hielt sich die Zuschauerzahl in der Helmut-Ott-Halle in Grenzen.

Die Sieger hießen SG Neuhaus/Velden/Plech (D-Jugend), FC Amberg (C-Jugend), JFG Auerbacher Land (B-Jugend) und SpVgg Oberfranken Bayreuth (A-Jugend). Richard Schleicher, Vorsitzender Sport des ausrichtenden Vereins, zog das Fazit: "Die Organisation war wieder sehr gut. Es haben alle zusammengelangt, und wir haben zwei Mannschaftsabsagen gut kompensiert." Das geringe Interesse führte er auf die milden Temperaturen draußen zurück. Vielleicht habe auch der Valentinstag eine Rolle gespielt.

Alle teilnehmenden Teams nahmen einen Fußball mit, finanziert von den Vereinigten Sparkassen Eschenbach, Vohenstrauß, Neustadt an der Waldnaab. Die Stadt Auerbach vertrat 3. Bürgermeister Norbert Gradl in der Halle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.