Architektenwettbewerb zur Sanierung der Auerbacher Vorstadt
Siegerentwurf kommt von „realgrün“

Bürgermeister Joachim Neuß vor dem Gewinner-Entwurf des Landschaftsarchitekten-Büros "realgrün" zur Gestaltung der Oberen und unteren Vorstadt Auerbachs. Bild: swt

Die Planungen für die Sanierung der Obern und Unteren Vorstadt gehen in die nächste Runde. Gestern fand die Preisverleihung des Architektenwettbewerbs statt. Den ersten Preis holte nach Meinung der Jury der Entwurf des renommierten Büros "realgrün Landschaftsarchitekten" aus München. Dafür gibt es 17 000 Euro Preisgeld. Als Zweitplatzierter gingen die Architekten von "Holl Wieden Partnerschaft" aus Würzburg hervor, Drittplatzierter ist der Landschaftsarchitekt Marcel Adam aus Potsdam.

Der Vorsitzende des Preisgerichts, Professor Ulrich Holzscheiter aus München, erläuterte die Gründe für die Vergabe. Alle Entwürfe können in der Ausstellung im ehemaligen Lidl-Markt besichtigt werden. An den beiden folgenden Wochenenden nach der Preisverleihung ist die Ausstellung für die Öffentlichkeit zugänglich. Die konkreten Öffnungszeiten sind 16. und 17. Januar sowie 23. und 24. Januar, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Ein ausführlicher Bericht folgt in der Samstagsausgabe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuß (5)Architekten (3)Vorstadt (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.