Auszeichnung
Gymnasium mit Courage

Landtagsvizepräsidentin Ulrike Gote zeichnete das Pegnitzer Gymnasium als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" aus. Bild: swt

Pegnitz/Auerbach. Selbst der zwischenzeitliche Regenschauer tat der guten Laune und dem Zuspruch der zahlreichen Besucher des Sommerfests am Gymnasium mit Schülerheim Pegnitz keinen Abbruch.

Attraktionen wie das Lebendkicker-Turnier der Schülermitverwaltung (SMV) und verschiedene Klassenaktivitäten, von Kinderschminken über Gewinnspiele bis hin zu Limbotanz-einlagen verwandelten den Schulhof und die Aula in eine schulische Amüsiermeile. Dazu wurden die Besucher vom Q 11-Jahrgang sowie dem Schülerheim kulinarisch verköstigt.

Der Höhepunkt des bunten Nachmittags, die Verleihung des Zertifikats "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" wurde durch die Landtagsvizepräsidentin, Ulrike Gote, vorgenommen. Gemeinsam mit dem Schulleiter, Hermann Dembowski, verwies sie auf die Bedeutung der damit einhergehenden Botschaft, nämlich den Mut zum Eintreten gegen Rassismus auch im schulischen Alltag, insbesondere vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse in Frankreich und Deutschland.

Mit mehreren Stücken der Schul-Bigband klang ein gelungenes und abwechslungsreiches Sommerfest aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gymnasium (75)Pegnitz (277)Rassismus (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.