Bei einer Einsatzübung schwer beschädigt
Drehleiter fällt auf unbestimmte Zeit aus

600 000 Euro kostete die Drehleiter, die vor knapp eineinhalb Jahren für die Feuerwehr Auerbach angeschafft wurde. Jetzt fällt sie auf unbestimmte Zeit aus: Drehleiter samt Fahrzeug wurden bei einer Übung beschädigt. Die geschätzten Kosten für die Instandsetzung könnten zwischen 80 000 und 240 000 Euro liegen, wie aus Feuerwehrkreisen zu hören war - ein Schock für die Aktiven. Kommandant Sven Zocher wollte am SRZ-Telefon keinerlei Kommentar dazu abgeben. Bürgermeister Joachim Neuß erklärte am Rande der Hauptversammlung der Feuerwehr Zogenreuth, dass nun eine Leihleiter angefordert wurde. Wie lange das Drehleiterfahrzeug in der Werkstatt bleiben muss und wann es wieder zum Einsatz kommen kann, ist momentan noch nicht abzusehen. Archivbild: swt

Weitere Beiträge zu den Themen: Drehleiter (22)Feuerwehr Auerbach (15)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.