Bergwerksweihnacht in Nitzlbuch lockt die Besucher
Maffei im Lichterglanz

Die 11. Bergwerksweihnacht auf Maffei öffnet am 3. und 4. Dezember ihre Türen auf dem Montangelände in Nitzlbuch. Die Veranstaltung ist seit langem ausgebucht. Fast 80 Hobbykünstler und Kunsthandwerker nehmen daran teil. Der Markt hat am Samstag von 13 bis 21 und am Sonntag von 13 bis 20 Uhr geöffnet. Die Anfahrt erfolgt nur mittels Zubringerbus. Bild: swt

Nitzlbuch. Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit. Die Bergwerksweihnacht lässt am Wochenende, 3. und 4. Dezember, die Fördertürme an der ehemaligen Schachtanlage Maffei wieder im adventlichen Glanz erstrahlen. Rund 80 Aussteller werden in den Hütten und Pavillons Feines und Dekoratives für Weihnachten feilbieten. Darunter viel Selbstgemachtes aus Holz, Ton oder Metall. Schmuckstücke für die Frau, Seifen, Hochprozentiges aus den heimischen Küchen oder Dekorationen für die staade Zeit.

Seit vielen Wochen arbeiten die ehrenamtlichen Helfer auf Maffei, um das Montangelände in einen Weihnachtsmarkt zu verwandeln. Krippen, Lichterketten, Fichtenzweige, Pyramiden und Kerzen lassen eine schöne Stimmung aufkommen. Aber auch logistisch muss etliches vorbereitet werden. Die Zutaten für das geheimnis- und gehaltvolle Bergmannsfeuer werden bestellt, Tassen gespült, Leitungen verlegt, Zufahrten und Wege befestigt. Feuerwehr und Polizei sorgen für die nötige Sicherheit, Shuttlebusse für einen reibungslosen Zugang zur 11. Bergwerksweihnacht. Im Viertelstundentakt verkehren diese und bringen Gäste und Besucher trockenen Fußes zum Gelände.

Wie jedes Jahr lockt ein musikalisches Rahmenprogramm. Posaunenchor, Alphornbläser, Veltuna Brass oder die Red Hot Christmas Singers sorgen für weihnachtliche Klänge klassischer und moderner Art. Für die kleinen Besucher mischen sich Nikolaus und Christkind unter die Menschen. Im Schaustollen gibt es eine Vorlese-Ecke, die vom Team der Stadtbücherei betreut wird.

Der Sonntagabend gehört traditionell zum Ausklang den Bergleuten. Zuvor spielt die Knabenkapelle Auerbach. Gegen 19.40 Uhr sprechen Auerbacher Geistliche besinnliche Worte zum Advent. Danach findet der stimmungsvolle Fackelzug der Bergleute statt.

InformationenGeöffnet hat die Bergwerksweihnacht am Samstag, 3. Dezember, von 13 bis 21 Uhr, und am Sonntag, 4. Dezember, von 13 bis 20 Uhr. Für die Besucher ist an beiden Tagen ein Buspendelverkehr nach Maffei eingerichtet. Das Veranstaltungsgelände kann nicht mit dem eigenen Auto angefahren werden. Der Eintritt von drei Euro für beide Tage dient dem Erhalt des Bergbaumuseums Maffei und schließt den Bustransfer mit ein. Eintrittsarmbänder gibt es ab sofort bei Birgit Heinl (Schreibwaren Kleefeldt in Auerbach). Die Zubringerbusse fahren im Viertelstundentakt ab dem Auerbacher Industriegebiet-Süd.

Mehr Infos: Auerbacher Bergwerksweihnacht in der ehemaligen Schachtanlage Maffei, 91275 Auerbach/Nitzlbuch (Ortseingang); Parkplätze: Park & Ride: Cherrystraße, 91275 Auerbach (Navi-Adresse); service@bergwerksweihnacht.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.