Drei Vereine vertreten den Landkreis beim Europäischen Bergmannstag

Zum 16. Mal trafen sich am Wochenende Bergknappen aus vielen Ländern Europas, um die Kultur ihres Berufsstandes ins Bewusstsein zu rücken. Pribram in Tschechien war der Gastgeber. Aus dem Landkreis machten sich die Bergknappenvereine Auerbach, Königstein und Sulzbach-Rosenberg auf den Weg ins Nachbarland. Dabei hatten die Auerbacher sogar tschechische Reiseleiter dabei: Herbert Karls Ehefrau und seine Tochter Barbara sind in Tschechien geboren. Sie übersetzten bei den Museumsbesuchen und im Schaubergwerk. An der großen Bergparade beteiligten sich über 50 Vereine, unter anderem auch aus Polen und der Ukraine. Vielerlei unterschiedlichen Uniformen, aber auch historischen Gewändern, wie sie Bergmänner und ihre Familien im Mittelalter trugen, waren zu sehen. - Im Bild Bergknappen aus Auerbach, Königstein und Sulzbach-Rosenberg vor der Kapelle in Pribram. Bild: swt

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.