Faschingsgesellschaft Michelfeld feiert Rosenmontag
Musik, Tanz und zwei Orden

Die Tanzmariechen Saskia Schmiedl und Sophie Weber überzeugten bei ihrem ersten Soloauftritt.

Michelfeld. Der Rosenmontagsball der Faschingsgesellschaft Michelfeld bereitete den Gästen mit einem abwechslungsreichen Programm und zahlreichen Tanzrunden einen gelungenen Abend. Das bunte Treiben wurde von den vielen phantasievoll maskierten Besuchern mit einem kräftigen "Michelfelder Helau" eingeläutet.

Die kleinen Tanzmariechen Saskia Schmiedl und Sophie Weber meisterten ihren ersten Soloauftritt vor großem Publikum mit Bravour. Auch die Darbietung der Frösche, einer Nachwuchsgruppe der Faschingsgesellschaft, bekam kräftigen Applaus. Wie immer führte Faschingspräsidentin Elke Haberberger gekonnt durch den Abend, unterstützt durch das Prinzenpaar Verena I. und Bernhard I.

Akrobatisch, rasant und raffiniert waren die Tanzeinlagen der Junioren- und Aktivengarden. Auf der Bühne boten sie ein farbenfrohes, imposantes Bild. Ihre Leistungen honorierte das Publikum mit viel Beifall. Auch Präsidentin Elke zeigte sich sichtlich zufrieden.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten baten die drei "Fregga" aus Pegnitz mit ihren Instrumenten - der Steirischen, dem Bass und einer Trompete - zum Tanz.

Die Faschingsgesellschaft Michelfeld nutzte die Gelegenheit, ihre Vereinsmitglieder Ilonka Beck-Deppner und Sven Lungershausen zu ehren und ihr herausragendes Engagement mit Orden des Fastnachtsverband zu honorieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.