Fieranten und Flaneure stellen sich nur zögerlich ein
Faschingszüge machen dem Lichtmessmarkt gehörig Konkurrenz

Farbenfrohe Frühlingsboten zeigten sich am Auerbacher Lichtmessmarkt. Am Sonntagnachmittag reckten sie ihre bunten Köpfchen trotz kühler Temperaturen. Die ersten Sonnenstrahlen wärmten die Marktbummler, die sich allerdings nur zögerlich einfanden. Ebenso zögerlich waren auch die Fieranten erschienen. So manche Lücke klaffte zwischen den Ständen, die Geschäfte gingen nur zäh. Besser besucht waren die Einzelhändler, die mit winterlichen Schnäppchen lockten und auch schon erste Frühjahrswaren feilboten. Dass der erste Markt im neuen Jahr auf den Faschingssonntag fiel, mag wohl mit verantwortlich sein, dass die Besucherzahlen geringer ausfielen. Allerorten in der Region luden Faschingsumzüge zum Feiern ein. In Auerbach dagegen war, von den frisch duftenden Krapfen in den Cafés einmal abgesehen, nichts vom Fasching zu spüren. Nur vereinzelt wagten sich maskierte Bürger unter die Marktbummler. Bild: swt

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.