Glückwünsche für Käte Schuster zum 95. Geburtstag
Ostfriesin schlägt in Bayern Wurzeln

2. Bürgermeister Herbert Lehner (rechts im Bild) überbrachte Käte Schuster als Gratulant der Stadt ein Wellnesskörbchen. Im Auftrag von Landrat Richard Reisinger brachte er auch die Landkreismedaille mit. Mit im Bild Heimleiter Matthias Stiegler (links) und Stationsleiter Harald Grünberger. Bild: cs

Von Ostfriesland, wo sie als Jüngstes von sechs Geschwistern aufwuchs, verschlug es Käte Schuster nach Bayern. Hier heiratete sie ihren Mann Hans, mit dem sie sich zunächst in Nürnberg niederließ. Später bezog die junge Familie, die sich zwischenzeitlich um einen Sohn vergrößert hatte, ein eigenes Heim im Auerbacher Ortsteil Pferrach. Schon 1987 verstarb der Sohn, 2003 dann der Ehemann.

Im Mai 2009 siedelte Käte Schuster ins Alten- und Pflegeheim St. Hedwig über. Dort beging sie am Mittwoch ihren 95. Geburtstag. Zur Feier kam auch Nichte Ute aus Nürnberg.

Oft ist die Jubilarin früher in ihre alte Heimat Ostfriesland gereist. Käte Schuster hat gerne und gut gekocht und leckeres Essen geschätzt. Als begeisterter Fußballfan ließ sie sich kaum ein Spiel am Fernsehgerät oder Radio entgehen. Viele Jahre beschäftigte sie sich mit dem Fotografieren als ihrem großen Hobby. Nicht missen wollte sie auch die tägliche Zeitungslektüre.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gratulation (19)Geburtstagsfeier (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.