Haindling spielt in Auerbach
Klasse Konzert

Der Auftritt von Haindling lockte rund 900 Besucher vor die Bühne. Das Wetter hielt, das Publikum war begeistert.

"Vorletztes Konzert von Haindling in diesem Sommer, ein wunderschöner Platz mitten in der Stadt. Keine behördlichen Auflagen, Bürgermeister und Stadtrat feiern einfach mit und genießen das Konzert!" So äußerte sich die Band Haindling im Sozialen Netzwerk am Samstagabend.

Die bayerischen Musiker um Hans-Jürgen Buchner, alias Haindling, spielten am Unteren Markt bei ihrer Sommertour ein tolles Konzert, ein Höhepunkt des Auerbacher Kultursommers.

Rund 900 Besucher gingen rhythmisch mit und feierten die Songs wie "Paula" oder den Ohrwurm "Bayern, des san ma mia!"

Die Band aus Niederbayern ist vielen ein Begriff, vor allem älteres Publikum hatte sich in der guten Stube von Auerbach eingefunden. Bis aus Salzgitter waren die Zuhörer angereist, ganze Fanclubs gekommen, um den typischen Sound und Frontmann "Haindling" Hans-Jürgen Buchner live zu hören. Buchner singt nicht nur mit seiner markant-rauhen Stimme, sondern beherrscht auch über zehn Instrumente, die er an diesem Abend auch einsetzt. Ob bei "Du Depp, du Depp, du depperter Depp du" eher frech, oder nachdenklich mit "Leit, halt's zamm!" - Der Mensch an sich ist es, den er in den Mittelpunkt seiner Lieder stellt, mal kritisch, mal frotzelnd.

Er nennt das Handy ein außerkörperliches Organ und spielt auf das fortgeschrittene Alter des Publikums an. "Vor 35 Jahren seid ihr noch alle gestanden, jetzt muss bestuhlt werden!" Die perfekte Kulisse vor dem historischen Rathaus, laue Temperaturen und ein dunkelblauer Sommerabendhimmel machten den Konzertauftritt auch zu einem Augenschmaus. Den Musikern gefiel es sichtlich in Auerbach. Der Funke zum Publikum sprang über, als zu späterer Stunde alle auf ihren Plätzen standen und mit erhobenen Armen mitgingen.

Das sich Haindling in Auerbach so wohl fühlte, lag unter anderem auch an kulinarischen Leckerbissen. Hier habe er den besten Kartoffelsalat bisher gegessen, so Buchner, er hätte gerne das Rezept. Ob er es bekommt, bleibt ein Geheimnis, nicht aber, dass die Zuhörer und auch die Musiker des Konzerts einen tollen Abend erlebt haben.

Übrigens hätte die Kultband aus Niederbayern auch bei Regen am unteren Markt gespielt. So war im Vorfeld zu vernehmen, das die Musiker gesagt haben: "Ein Open Air wird nicht abgesagt oder verlegt, wir spielen bei jedem Wetter, für das Publikum gibt es Regenponchos." Solche hatte die Stadt auch vorsorglich angeschafft, 1000 Stück, diese wurden aber nicht benötigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Open Air (29)OnlineFirst (12717)Haindling (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.