Jubilarehrung im Rathaus
Urkunden und Geldgeschenke

170 Dienstjahre wurden vergangene Woche von Bürgermeister Joachim Neuß und Personalratsvorsitzendem Christian Lehner gewürdigt. Mit dabei vier Mitarbeiterinnen des städtischen Kindergartens. Bereits seit 40 Jahren ist Leiterin Annemarie Förster in Diensten. Sie kam als junge Praktikantin 1974 in die städtische Einrichtung. Nach dem Vorpraktikum und der fachlichen Ausbildung wurde sie 1978 Erzieherin im Kindergarten. Ihre Kollegin Rosemarie Klein ist fast genauso lange dabei. Beide arbeiten seit Jahren als Team und betreuen eine Gruppe. Förster ist seit 1997 Leiterin der Einrichtung. Angelie Leissner kam 1991 in den Kindergarten und betreut die Mäusegruppe. Ebenfalls 1991 wurde Gertraud Schwindl als Kinderpflegerin eingestellt. Seit 2013 in Altersteilzeit ist Franz Tannenberger, er wurde für 40 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt. 1976 arbeitete er zunächst in der Gemeinde Nitzlbuch, nach der Eingemeindung kam Tannenberger zur Stadt Auerbach. Von 1979 bis 2013 leitete er das Ordnungs- und Einwohnermeldeamt im Rathaus. Offiziell geht er im nächsten Jahr in den Ruhestand, wenn die Freistellungsphase endet, erklärte Joachim Neuß. Vom Rathauschef gab es eine Urkunde und ein Geldgeschenk für die langjährige Treue, die Damen bekamen Blumen. Bild: swt

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.