Kreisvorsitzender Gerd Geismann ehrt verdiente Aktive
Jahrzehnte im Rotkreuz-Dienst

Für 45, 30, 25 und zehn Dienstjahre im Roten Kreuz gab es als Anerkennung die jeweiligen Auszeichnungen bei der Hauptversammlung des Ortsverbands Auerbach. Bild: cs

"Beim BRK in Auerbach sind Menschen, die aus Liebe handeln und in vorzüglicher Art und Weise diesen Dienst erfüllen", sagte der Kreisvorsitzende des Roten Kreuzes, Gerd Geismann. Zusammen mit Bürgermeister Joachim Neuß, Kreisgeschäftsführer Björn Heinrich, Dieter Hauenstein von der Kreisbereitschaft und Bereitschaftsleiter Markus Popp ehrte er verdienter BRK-ler.

Auf 45 Dienstjahre brachte es Erwin Tschurilow, auf 30 Dienstjahre Michael Schübel, Anton Schindler und Markus Popp, der seit vielen Jahren Führungspositionen inne hat und die Mannschaft zusammenhält. Das Ehrenzeichen am Bande erhielt Dr. Ulrich Jung für 25 Jahre Dienst. Die Auszeichnungsspange für treue Dienste über zehn Jahre im BRK nahm Ewald Fellner entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.