Laneuveville devant Nancy und Auerbach blicken auf 30 Jahre Partnerschaft zurück
Kleine Städte der Motor Europas

Regelmäßig besuchen sich die Partner. Im Bild die Bürgermeister Serge Bouly (vorne links) und Joachim Neuß bei einer Gedenkfeier anlässlich des 25-jährigen Bestehens 2010 in Frankreich. Bild: swt

Für Europa läuft es derzeit nicht überall rund, der Brexit beherrscht die Diskussionen. Wenn die große Politik wenig positive Schlagzeilen hergibt, müssen es die kleinen Städte und Gemeinden richten. Die Auerbacher und ihre französischen Freunde sind da auf einem guten Weg.

Im vergangenen Herbst jährte sich die Partnerschaft zwischen Laneuveville devant Nancy und Auerbach zum 30. Mal. Damals reisten eine Delegation des Stadtrats und einige Bürger ins Nachbarland. Für ihren Gegenbesuch haben sich die Franzosen das Altstadtfest-Wochenende ausgesucht. Und auch hier wird noch einmal gefeiert.

Am Samstag Abend findet ein Empfang im Kolpinghaus statt. Dann gedenken beide Städte noch einmal des denkwürdigen Augenblicks am 19. Oktober 1985, als die damaligen Bürgermeister Pierre Mouchette und Hanni Haberberger im Auerbacher Rathaus eine Partnerschaftsurkunde unterzeichneten. Die Vorgeschichte hat Rudolf Weber auf seiner Website www.weber-rudolf.de dargestellt.

Die Arbeit der Partnerschaftsvereine AJAL in Laneuveville und OPLA in Auerbach sowie Begegnungen zahlreicher Vereine und Gruppen ließen im Lauf der 30 Jahre viele Freundschaften entstehen. Erst kürzlich waren Musiker aus Frankreich bei der Knabenkapelle zu Gast.

Im Oktober 2002 tauften die Partner einen zentralen Platz in ihrer Stadt auf den Namen Place Auerbach getauft. Die Oberpfälzer zogen 2005 nach. Seit seiner Renovierung heißt der bis dahin Schwemmweiher genannte Parkplatz vor der Helmut-Ott-Halle nun Place de Laneuveville.

"Wir müssen die Partnerschaft auch für die Jugend schmackhaft machen. Die kleinen Gemeinden sind der Motor für das Zusammenwachsen Europas", sagte Bürgermeister Joachim Neuß bei der 25-Jahr-Feier 2010 in Laneuveville. Wenn sich die Auerbacher und ihre französischen Freunde heute wieder treffen, werden die schweren Zeiten in Europa 2016 sicherlich auch ein Thema sein.

Erfolgreiches Beschnuppern

Auerbach. (swt) Auf eine Anfrage aus Auerbach schlug der Weltbund der Partnerstädte den Oberpfälzern im September 1983 die Stadt Laneuveville devant Nancy in Lothringen vor. Kleine Abordnungen beschnupperten die jeweils andere Seite und fanden Gefallen daran. Die damaligen, inzwischen verstorbenen Bürgermeister Pierre Mouchette und Hanni Haberberger unterzeichneten am 19. Oktober 1985 im Auerbacher Rathaus die Partnerschaftsurkunde. Die Feier in Frankreich folgte am 3./4. Mai 1986. Bei einem Gottesdienst in der Pfarrkirche von Laneuveville gaben die Ortsgeistlichen Betinelli und Dymny am 4. Mai 1986 den kirchlichen Segen dazu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.