Mithelfen, den einen oder anderen Wunsch zu erfüllen
SPD-Frauen spenden für krebskranke Kinder

Bei der Spendenübergabe für die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder (von links): Gabi Ott, Elisabeth Kolleng, Veronika Heberl, Brigitte Cermak und Hannelore Sertl. Bild: cs

Mitzuhelfen, den einen oder anderen Herzenswunsch von Kindern zu erfüllen, die an Krebs leiden: Dafür verwendet die SPD-Frauengruppe den Reinerlös aus ihrer Weihnachtsfeier. In der Regel fließen diese Einnahmen ins Ferienprogramm ein, erläuterte Vorsitzende Elisabeth Kolleng. Es ist aber nicht das erste Mal, dass sich die SPD-Frauen für eine Spende entscheiden.

Zugute kommt sie der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder im Landkreis Amberg-Sulzbach. Ihre Vorsitzende Gerda Schommer war verhindert; stellvertretend für sie nahm die Welluckerin Veronika Heberl 300 Euro entgegen.

Sie steht sonst auf der Seite der Geber: Über Jahrzehnte engagierte sie sich für krebskranke Kinder und deren Familien - nicht nur durch den Verkauf von Backbüchern, sondern vor allem durch ihre Backkunst. Die Selbsthilfegruppe unterstützt die Kliniken in Nürnberg, Erlangen und Regensburg im Kampf um das Überleben der kleinen Patienten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.