Pflasterarbeiten führen zwei Wochen lang zu Sperrungen in Auerbach
Neues Fugenmaterial für Oberen Marktplatz und Pfarrstraße

Geduld und den einen oder anderen Umweg verlangen Bauarbeiten den Verkehrsteilnehmern in der Auerbacher Innenstadt ab. Los geht's kommende Woche.

Ab Montag, 13. Juni, wird das Pflaster am Oberen Marktplatz zwischen Apothekergasse und Raiffeisenbank nachverfugt. Während der Reinigung der Fugen am Montag und Dienstag reichen Teilsperrungen aus; der Verkehr fließt derweil noch. Am Mittwoch, 15. Juni, wird dann die Fugenmasse eingeschlämmt und bekommt am nächsten Tag Zeit, auszutrocknen. An diesen beiden Tagen darf kein Fahrzeug darüber hinwegrollen.

Nach dem gleichen Zeitplan starten am Montag, 20. Juni, Arbeiten am Pflaster in der Pfarrstraße. Sie erstrecken sich auf den Abschnitt zwischen Raiffeisenbank und Einfahrt Kirchstraße. Auch hier kommt es an den ersten beiden Tagen zu Verkehrsbehinderungen; am Mittwoch und Donnerstag, 22./23. Juni, muss der Bereich komplett gesperrt werden.

Wie die Stadt Auerbach mitteilt, lässt sie ein neuartiges, gebundenes Fugenmaterial einbauen, das in den vergangenen Monaten im Bereich des Rathauses getestet wurde. Eine von Zeit zu Zeit wiederkehrende Nachverfugung sei bei Pflastern üblich, da ungebundenes Material durch die Abrollbewegung des Reifens herausgezogen werde. Sonst müsste das Pflaster in Beton verlegt werden, was allerdings bei Reparaturarbeiten - zum Beispiel nach Wasserrohrbrüchen - sehr viel Aufwand verursache.

Das gemeinsam mit einem Hersteller entwickelte Material verschließe die Fugen vollständig und verfüge über eine gewisse Elastizität, so dass es bei den Vibrationen nicht ausbricht. Die Stadt Auerbach hofft dann in Zukunft auf längere Zyklen in der Nachverfugung von bis zu fünf Jahren. Ein weiterer Vorteil liege darin, dass in geschlossenen Fugen keine Zigarettenstummel und anderer Abfall mehr hängenbleiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadt Auerbach (12)Verkehrssperre (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.