Sensibel für Gefahren sein

Gespannt hörten die Erstklässler zu, als ihnen Bernhard Ziegler von der Polizei Auerbach am Dienstag das richtige Verhalten an der Bushaltestelle erklärte. Er bezog die Abc-Schützen in die besondere Unterrichtsstunde mit ein und stellte ihnen viele Fragen. Dabei zeigte sich, dass die Kinder durchaus schon einiges wissen. Dennoch bleibt das Ein- und Aussteigen sowie die Fahrt im Bus ein wichtiger Bestandteil der Verkehrserziehung, um die Kleinen sensibel für die Gefahren zu machen. Bild: swt

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.