Sprung vom Balkon
Bruder und Schwester auf Crystal

Symbolbild: dpa
Zu einem ungewöhnlichen Polizei- und Feuerwehreinsatz kam es am Samstag, 27. Februar, im Stadtgebiet Auerbach. Laut Polizeibericht war ein Geschwisterpaar am späten Abend aus einer Wohnungen im ersten Stock gesprungen. Die beiden, 24 und 26 Jahre alt, hüpften vom Balkon in den Vorgarten, nachdem sie gemeinschaftlich Crystal konsumiert hatten und in der Folge unter starken Halluzinationen litten.

Laut schreiend waren Bruder und Schwester gegen 23 Uhr auf den Balkon gestürmt. Dort riefen sie, wie die Polizei weiter berichtet, wiederholt und für Nachbarn deutlich hörbar: „Hilfe - es brennt!“ beziehungsweise „Ich/Wir brenne/n !“. Da zunächst tatsächlichen von einem Brandfall ausgegangen werden musste, kamen Polizei und Feuerwehr. Während die Feuerwehr aber unverrichteter Dinge wieder abrückte, fand die eingesetzte Streifenbesatzung eine geringe Menge Crystal.

Die beiden durch den Sprung leicht verletzten Personen wurden durch das BRK erstbehandelt und im Klinikum Pegnitz eingehend untersucht. Ergänzend erwartet Bruder und Schwester eine Strafanzeige wegen Betäubungsmittelbesitzes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2697)Feuerwehr (1115)Crystal (83)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.