Stadtmeisterschaft mit steigender Teilnehmerzahl
Kegeln im Aufwind

Die erfolgreichsten Keglerinnen und Kegler der 38. Stadtmeisterschaft mit 2. Bürgermeister Herbert Lehner, Vorsitzendem Eugen Eckert und Organisator Theo Schleicher vom Stadtverband sowie den Bankenvertretern. Besonders freuten sich die älteste Teilnehmerin Gerda Iger (Vierte von links) und der jüngste Teilnehmer Luca Deml (rechts) sowie Stadtmeisterin Elke Albert (Bildmitte). Stadtmeister Tobias Bauer musste wegen Erkrankung passen. Bild: cs

"Kegeln hat den großen Vorteil, dass jede Altersgruppe mitmachen kann." Für diese Aussage des 2. Bürgermeisters Herbert Lehner bei der Siegerehrung der 38. Stadtmeisterschaft im Gasthaus Deml standen Gerda und Peter Iger, beide über 80, und der zehnjährige Luca Deml (97 Holz).

Die Kegel-Stadtmeisterschaft sei nicht mehr wegzudenken aus den Vereinsleben der Stadt. Sie führe die Keglerfamilie, sagte Lehner weiter, alljährlich zu einem großen Siegerfest zusammen. Namens der Stadt dankte er dem Stadtverband als Ausrichter sowie Organisator, Gesamtleiter Theo Schleicher und seinen Helfern. Überhaupt befindet sich offensichtlich Kegeln wieder im Aufwind, konnte doch der Vorsitzende des Stadtverbandes Eugen Eckert mit 211 Keglerinnen und Keglern, davon 63 Damen und 148 Herren gegenüber dem Vorjahr von einer wesentlich höheren Teilnehmerzahl sprechen. "Das Schöne daran ist, dass für jene, die aufhören, wieder andere dazu kommen." (Ergebnise)

Kegler sammeln Geld und Pokale

Auerbach. (cs) Insgesamt 28 Gruppen - neun gemischte Teams, vier Damen- und 15 Herrenmannschaften - schoben auf den drei Kegelbahnen Deml, Kolpinghaus und Schenk in Michelfeld um die Wette. Für sie regnete es jetzt glänzende Pokale, Geldpreise und Blumengebinde. Die Auerbacher Geldinstituten mit zu verdanken.

Gruppensieger allgemein

Damen: 1. Pudeljäger, 923 Holz (Bianca Braun 179); 2. TC Langgräfe Michelfeld, 922 Jacqueline Steubl 169); 3. Montagskeglerinnen, 893 (Marianne Haberberger 169); 4. Aufschwung, 760 (Kathrin Streit 155).

Herren: 1. ZF, 1156 (Uwe Schmidt 215); 2. Chippendales, 1103 (Thorsten Eckert 201); 3. Gassenschieber, 1095 (Hubert Pfab 191); 4. TC Langgräfe Michelfeld, 1069 (Tobias Bauer 220); 5. Bad Boys, 1056 (Patrick Hartmann 194); 6. Behinderten- und Versehrtensportverein, 1022 (Franz Gnan 188); 7. Pudeljäger, 982 (Ernst Ritter 185); 8. El Angelencos, 967 (Matthias Tannenberger 189); 9. SRK Michelfeld, 956 (Peter Zinner 183); 10. Aufschwung, 928 (Hans Streit 174); 11. Stadtverband, 900 (Andy Deml 193); 12. Ergebnis Streich, 861 (Stefan Meindl 172); 13. Los Ranzos, 750 (Felix Schraml 151); 14. Auto Schnödt, 731 (Andreas Belz 164); 15. Wasserwacht, 688 (Günter Himmelhuber 163).

Gemischte Mannschaften: 1. Die Fanz, 1134 (Renate Kroher 208); 2. ZF, 1110 (Karl-Heinz Friede 218); 3. Ruck Zuck, 1044 (Helmut Gnan 186); 4. Gut Holz Ohrenbach, 1030 (Erich Dimler 186); 5. D'Nitzlbucher, 1015 (Elke Albert 212); 6. Wasserschnacken, 1015 (Gitte Frühbeisser 198); 7. Raiffeisen II, 810 (Marcus Schöppl 153); 8. Wasserwacht, 799 (Thorsten Eisenwinter 197), 9. Raiffeisen I, 790 (Carolin Hahn 203).

Stadtmeister

Damen-Einzel: 1. Elke Albert, 212; 2. Renate Kroher, 208; 3. Silke Klima, 193.

Herren-Einzel: 1. Tobias Bauer, 220; 2. Norbert Kiefhaber, 217; 3. Uwe Schmidt 215.

Damen-Mannschaften: 1. Pudeljäger, 923; 2. TC Langgräfe Michelfeld, 922; 3. Montagskeglerinnen, 893.

Herren-Mannschaften: 1. ZF, 1156; 2. Chippendales, 1103; 3. Gassenschieber, 1095.

Gemischte Mannschaften: 1. Die Fanz, 1134; 2. ZF, 1110; 3. Ruck Zuck, 1044.

Der Preis für die beste Leistung als Gast ging mit 203 Holz an Carolin Hahn.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.