VdK Michelfeld macht es sich mit Musik gemütlich
Gelungene Premiere

Michelfeld. Sehr gut besucht war der erste musikalische Nachmittag des VdK-Ortsverbands Michelfeld. Großteils die ältere Generation fand sich zusammen, um vertraute Melodien zu hören. Dabei kam auch die Unterhaltung nicht zu kurz.

Der VdK-Vorsitzende Josef Friedrich freute sich über das Kommen des Ehrenkreisvorsitzenden Herbert Göth sowie der Kreisvorsitzenden Marianne Kies-Baldasty. Eingeladen waren auch die Mitglieder des Ortsverbands Bronn, die mit ihrem Vorsitzenden Reinhard Hermann in größerer Zahl nach Michelfeld kamen.

Drei Vollblut-Musiker unterhielten die Gäste. Irmgard Kratzer aus Obernsees spielte Akkordeon, ihre Zwillingsschwester Elisabeth Friedrich Gitarre. An der Mandoline begleitete sie Herbert Wolf. Die beiden Letztgenannten kommen aus Röthenbach an der Pegnitz. Im Repertoire hatten sie Evergreens, alte bekannte Volksweisen, aber auch Tanzmusik von früher wie Bayerische, Zwiefache, Walzer und Dreher. Die ehemaligen "Friedrich-Moila" aus Nitzlbuch traten mit einigen Liedern im Duett auf. Über einen herzlichen Beifall und Dankeschön durften sich die Mitwirkenden freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marianne Kies-Baldasty (5)VdK Michelfeld (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.