Versammlung der Dekanatsräte des Seelsorgebereichs Auerbach in der Thurndorfer Pfarrkirche
Wallfahrtsziel soll dieses Mal Bayreuth sein

Thurndorf/Auerbach. Leichter gesagt als getan - das gilt wohl für die Einladung, die Regionaldekan und Domkapitular Dr. Josef Zerndl bei der ökumenischen Wallfahrt im vergangenen Jahr in Auerbach ausgesprochen hatte. Für heuer nahm er sich das Ziel Bayreuth vor. Ein Gottesdienst auf der Landesgartenschau war angedacht, doch dem könnte möglicherweise das Eintrittsgeld im Weg stehen. Ob es eine Ermäßigung für die Wallfahrer gibt, ist noch unklar. Bisher mussten sie nicht mit derartigen Kosten rechnen.

Berufungen folgen


Vor ihren Beratungen versammelten sich die Dekanatsräte des Seelsorgebereichs Auerbach in der Thurndorfer Pfarrkirche St. Jakobus zur Eucharistiefeier mit Domkapitular Dr. Josef Zerndl und Pfarrer Samuel Patton. Der Regionaldekan ermunterte dazu, den persönlichen Berufungen zu folgen und im Einsatz für pastorale und karitative Dienste die Präsenz der Kirche zu stärken.

Bei der anschließenden Sitzung im Thurndorfer Pfarrheim informierte Regionaldekan Zerndl zur ökumenischen Wallfahrt am Samstag, 7. Mai. Er möchte die Einladung nach Bayreuth aufrechterhalten.

Eine Alternative zum Gottesdienst auf der Landesgartenschau sah er in der "sehr schön restaurierten Schlosskirche", wie er sagte. Allerdings könnten die Teilnehmer an der ökumenischen Wallfahrt gut im Anschluss die Landesgartenschau besichtigen. Eine Entscheidung soll zusammen mit den evangelischen Christen getroffen werden.

Bereits am Freitag, 22. Januar, steht in Pegnitz der Dekanatsglaubenstag auf dem Programm. Er folgt dem Motto: "Den Glauben bezeugen in der Welt von heute" und beginnt mit einem Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche.

Die Einladung richtet sich an alle Gläubigen, besonders aber an Religionslehrer, Lektoren und Kommunionhelfer sowie die Mitglieder der Dekanats-, Pfarrgemeinde- und Seelsorgebereichsräte.

Nach einem Referat von Dr. Emeka Ani verteilen sich die Teilnehmer zur themenzentrierten Gruppenarbeit. Emeka Ani, wohnhaft in Frankfurt/Main, ist Mitglied der Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken als Vertreter des Bundespastoralrats der Katholiken anderer Muttersprache. Die Ergebnisse werden in einem Abschlussforum zusammengetragen. Anmeldungen hierzu an dekanatsrat-auerbach@gmx.de, in den Pfarrbüros und den Sakristeien.

Vorschau auf Termine


Im Anschluss wurden die BDKJ-Termine für das erste Halbjahr bekanntgegeben: Sonntag, 28. Februar, KLJB-Frühjahrstreffen; Sonntag, 13. März, Fasten mit Filmen; Freitag, 18., bis Dienstag, 22. März, Jugendleiterausbildung; Mittwoch, 20. April, Dekanatsversammlung; Freitag, 13. Mai, bis Freitag, 20. Mai, Auszeit - Segeln mit der KLJB; Samstag, 23. April, Workshop: Neues geistliches Lied; Samstag, 4. Juni, Dekanatsministrantentag. Nähere Informationen bei Daniela Stöcker-Dollinger, erzbischöfliches Jugendamt, 09241/82 75.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dekanatsratsitzung (1)Zerndl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.