Vertreter des Auerbacher Weltladens übergeben Spende
2000 Euro für Krankenhäuser in Tansania

Das Team des Weltladens und viele weitere Helfer betrieben auf der Auerbacher Bergwerksweihnacht das Eine-Welt-Café. Dank vieler Kuchen- und Tortenspenden blieb einiges in der Kasse hängen. 2000 Euro übergaben Martina Heberl und Sabine Edtbauer bei ihrem Besuch in der Abtei an den Missionsprokurator Pater Richard Maria Kuchenbuch (links) und Bruder Samuel Paulus. Nicht im Bild Christine Paulus, die ebenfalls mit nach Münsterschwarzach gefahren war. Bild: swt

Mit einem dicken Scheck im Gepäck fuhr eine Abordnung des Auerbacher Weltladens zu den Patres in Münsterschwarzach. 1500 Euro gehen an das St. Josef-Hospital in Peramiho und 500 Euro an das Krankenhaus in Litembo, beide in Tansania. Betreut werden sie von den Missionsbenediktinern. In Peramiho war der gebürtige Auerbacher Dietmar Paulus selbst vor Ort.

Wer die Projekte weiter unterstützen möchte: Im Weltladen gegenüber des Cafés Postillion in Auerbach gibt es Dienstags von 10 bis 12 Uhr und Freitags von 15 bis 17 Uhr Lebensmittel und Kunsthandwerk aus fairem Handel zu kaufen. Neu aus dem Fairhandel Münsterschwarzach sind derzeit verschiedene Specksteinherzen oder Keramik im Sortiment.
Weitere Beiträge zu den Themen: Benediktiner (4)OnlineFirst (12784)Mission (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.