Vorlesewettbewerb in der Auerbacher Realschule
Gebanntes Publikum

Die Lust aufs Lesen fördert der bundesweite Vorlesewettbewerb in den sechsten Klassen aller Schularten. Als Arena dafür wählte die Realschule Auerbach ihre Pausenhalle aus. Vier Kandidaten nahmen das Rennen auf.

Marina Brütting und Luis Trapp (beide 6a) sowie Manuel Holl und Nicole Wagner (beide 6 b), hatten einen selbst gewählten Text perfekt einstudiert. Dazu gehört, Lautstärke und Betonung dem Inhalt anzupassen und Blickkontakt zum Publikum zu halten. Die Entscheidung fiel in der zweiten Runde, als es galt, einen fremden Text zu lesen.

Schwester M. Thekla Hofer hatte das Buch "Der Leuchtturm unter den Sternen" von Annika und Per Thor ausgesucht. In Fortsetzung - mit kleinen Überleitungen - wurden die Textabschnitte von den vier Kandidaten dargeboten. Nun zeigte sich, ob sie die Kunst beherrschen, auch einen vorher nicht bekannten Text spontan zum Leben erwecken.

Genau hörte die Jury mit S. M. Reinhilde Neubauer, S. M. Theresia Hauthaler und den früheren Schulsiegern Jakob Woiciewski, Timo Kirzdörfer und Selina Apfelbacher zu. Nach ihrer Beratung kürten sie Marina Brütting zur Schulsiegerin. Sie fährt im Februar zum Landkreisentscheid nach Sulzbach-Rosenberg.

Als Zuhörer genossen die Schüler der 6. Klassen diese zwei Stunden, in denen ihnen einfach nur vorgelesen wurde. Sie brachten es jedenfalls fertig, ruhig zu sitzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Realschule Auerbach (7)Lesewettbewerb (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.