Wechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Nasnitz
Kommandant und Vize tauschen die Plätze

Die Führungsmannschaft der Feuerwehr Nasnitz (von links): Kreisbrandinspektor Peter Deiml, Thomas Gradl, Norbert Rupprecht, der neue Kommandant Erich Lindner, Dietmar Haberberger, Julian Thumbeck, Sebastian Thumbeck, Vorsitzender Lothar Kugler und der Feuerwehrbeauftragte der Stadt, Josef Lehner.
 
Auf 40 Dienstjahre blicken (sitzend, von links) Gottfried Linhardt, Josef Stützinger und Reinhard Schleicher zurück. Mit im Bild die Feuerwehrleute, die neu erworbene Abzeichen überreicht bekamen. Bilder: eb (2)

Gegen Brände brauchte die Feuerwehr Nasnitz 2015 nicht anzukämpfen, aber nach Unfällen war sie mehrere Male zur Stelle. Auch sich selbst wusste sie zu helfen, als es in ihrem Gerätehaus ungewollt "Wasser marsch" hieß.

Nasnitz. Vor der Jahresversammlung gedachten die Feuerwehrleute in der Pfarrkirche St. Johannes ihrer verstorbenen Kameraden. Anschließend bilanzierte Vorsitzender Lothar Kugler im Vereinsheim das zurückliegende Jahr.

Nach seinen Angaben zählt die Feuerwehr Nasnitz 87 Mitglieder. Die Zahl setzt sich aus 44 Aktiven, sieben Feuerwehranwärtern, 14 Passiven, 21 Förderern und einem Ehrenmitglied zusammen. Zu Ostern schmückten Bastler das Feuerwehrhaus mit zwei Hasen aus Stroh. Einen guten Einfall hatte die Feuerwehr - allen voran die Jugend - mit der Wiederbelebung der Nasnitzer Kirwa im September. Viele folgten der Einladung zum Tanz. Außerdem zündete der Nachwuchs das Johannisfeuer an.

Hilfe mit der Steckleiter


Kommandant Norbert Rupprecht berichtete in seiner letzten Amtshandlung über die Aktivitäten 2015. Fünf Einsätze verlangten technische Hilfeleistungen. Zwischen Nasnitz und Weidlwang musste ein Baum von der Fahrbahn geräumt werden. In der Penzenreuther Straße kam die Feuerwehr einer verletzten Person mit Trage und Steckleiter zu Hilfe. Ausgerückt wurde auch zu zwei Verkehrsunfällen in Weidlwang und Michelfeld. Nach einem Zusammenstoß mit einem Wildtier musste die Unfallstelle abgesichert werden.

Auch die Feuerwehr selbst war betroffen. Es war im August, als Mitarbeiter des Bauhofs entdeckten, das Wasser aus dem Gerätehaus strömte. Toilette, Geräteraum und Fahrzeughalle waren überschwemmt. Auslöser war ein defekter Druckminderer.

Erfolgreich bereitete der Nasnitzer Ortssprecher Josef Stiefler-Ebert den Nachwuchs auf den Wissenstest vor. Derzeit läuft eine Truppmannausbildung, in der sich einige Anwärter den letzten Schliff vor dem Wechsel in die aktive Truppe holen.

Fördernde bezahlen mehr


Anstelle des Kassiers Herbert Ziegler berichtete Vorsitzender Kugler über eine ausgeglichene Kassenlage. Nichts zu beanstanden hatte Prüfer Alfred Lindner; einstimmig wurde die Vorstandschaft entlastet. Eine Erhöhung der Beiträge für die fördernden Mitglieder beschlossen die Versammelten einstimmig.

Einstimmiges Votum


Bei der Kommandantenwahl ließ sich Bürgermeister Joachim Neuß durch den städtischen Angestellten Werner Gradl vertreten. Sie brachten einen Tausch: Der bisherige Vize Erich Lindner führt jetzt die aktive Wehr; sein Stellvertreter ist Norbert Rupprecht. 24 Wahlberechtigte sprachen sich einstimmig für sie aus.

Bei den Grußworten lobte der Feuerwehrbeauftragte der Stadt Auerbach, Josef Lehner, die gut organisierten Übungen der Nasnitzer Wehr. Kreisbrandinspektor Peter Deiml äußerte sich zufrieden mit der Freiwilligen Feuerwehr Nasnitz und lobte besonders die Jugendarbeit.

WahlenFreiwillige Feuerwehr Nasnitz

Vorsitzender: Lothar Kugler

Vertreter: Sebastian Thumbeck

Kassier. Herbert Ziegler

Schriftführer: Dietmar Haberberger

Vertrauensleute: Thomas Gradl

Julian Thumbeck

Kassenwarte: Erich Lindner

Siegfried Sattler. (eb)


EhrungenAuf 40 Jahre Feuerwehrdienst blickt Gottfried Linhardt zurück. Verdienste erwarb er sich besonders in 19 Jahren als Kommandant sowie 24 Jahren als Gerätewart, Gruppenführer und Maschinist. Das Feuerwehrhaus und die Neubeschaffung eines Fahrzeugs wurden unter seiner Führung zielstrebig umgesetzt.

Ebenfalls 40 Jahre setzte sich Josef Stützinger ein, der von 1986 bis 1991 stellvertretender Kommandant war. 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst leisteten auch Herbert Schymko und Reinhard Schleicher. Seit 25 Jahren dabei ist Stefan Leisner.

Für den bestandenen Wissenstest bekam Carina Rupprecht eine Urkunde überreicht. Das Abzeichen in Gold erhielten Sarah und Laura Gradl sowie Jasmin Lindner. Stolz auf das Abzeichen in Bronze sind Alexander Kraus, Philipp Lindner, Nico Metschl und Philipp Hasmann. (eb)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.