Auerbacher Tastaturenhersteller geht von ZF Friedrichshafen AG an deutsche ...
Cherry in neuen Händen

Die Tastaturen und Eingabegeräte für Computer werden bei Cherry in Auerbach - mittlere Halle mit anschließendem Querbau - hergestellt. Unterdessen läuft die Produktion bei ZF am oberpfälzischen Standort weiter (große Halle, im Hintergrund links). Bilder: swt (1)/Gebhardt (2)
 
"Genui hat sich bei der Vorstellung beim Betriebsrat als seriöser und langfristig planender Partner präsentiert." Zitat: Sonja Hahn, Cherry-Betriebsratsvorsitzende

Cherry gilt als gute Adresse. Das hat sich auch in Investorenkreisen herumgesprochen: Jetzt ist der Tastaturenhersteller in neuen Händen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Auerbach wechselt vom Technologiekonzern ZF Friedrichshafen AG zur deutschen Beteiligungsgesellschaft Genui, die in Hamburg angesiedelt ist.

Genui erwirbt gemeinsam mit dem Cherry-Management die weltweit tätige Cherry-Gruppe. Das teilte ZF am Donnerstag aus Friedrichshafen mit. Für den Hersteller von Computereingabegeräten und seine Mitarbeiter ergäben sich aufgrund von Investitionsabsichten hervorragende Wachstumsperspektiven: "Wir haben sehr großen Wert darauf gelegt, für Cherry einen Eigentümer zu finden, der dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern eine stabile Zukunftsperspektive bietet", sagt das für Cherry zuständige ZF-Vorstandsmitglied Michael Hankel. "Genui bietet diese Perspektive und ist daher ein ausgezeichneter Partner für Cherry." ZF wolle sich noch stärker auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Deshalb sei der Verkauf der 100-prozentigen Tochterfirma ein konsequenter Schritt. Die Cherry-Gruppe habe 2015 einen Umsatz von rund 80 Millionen Euro erwirtschaftet, beschäftige 380 Mitarbeiter weltweit, davon 280 in der Zentrale in Auerbach.

Persönliches Engagement


Im Zuge der Übernahme würden die zwei erfahrenen Unternehmer Hartmut Jenner und Joachim Coers künftig als Beiräte fungieren und das Cherry-Management beraten, wurde in der ZF-Nachricht erläutert. Dank des persönlichen Engagements der Unternehmer und ausgezeichneter Wachstumsperspektiven von Cherry täten sich durch die Übernahme für das Unternehmen und seine Mitarbeiter hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten auf.

Markt stark wachsend


"Cherry ist ein Spitzenspieler für Computereingabegeräte. Als ein weltweit führendes Unternehmen für Schalter als wichtigster Komponente von mechanischen Tastaturen ist Cherry hervorragend im stark wachsenden Markt für PC Gaming positioniert", erklärt Dr. Sumeet Gulati, Partner von Genui. "GenuiNUI ist davon überzeugt, dass durch die Erfahrung und Netzwerke der beiden begleitenden Unternehmer eine wertstiftende Partnerschaft begründet wird. Cherry wird außerdem von den geplanten Investitionen und einer auf Wachstum ausgerichteten langfristigen Struktur und Strategie profitieren."

Zufrieden mit dem neuen Eigentümer zeigt sich, laut ZF-Mitteilung, Sonja Hahn, Vorsitzende des Betriebsrats von ZF und Cherry in Auerbach: "Genui hat sich bei der Vorstellung beim Betriebsrat als seriöser und langfristig planender Partner präsentiert. Wir haben besonderen Wert darauf gelegt, dass es ein klares Bekenntnis zu bestehenden Tarifvereinbarungen, zur Mitbestimmung und zum Standort Auerbach gibt."

Potenzial heben


Cherry-Geschäftsführer Manfred Schöttner wird wie folgt zitiert: "Das Cherry-Management und die Belegschaft sind davon überzeugt, die Cherry-Gruppe mit der neuen Eigentümerstruktur ausgezeichnet entwickeln zu können. Diese nun vollzogene Veränderung gibt uns die Chance, das in der Marke Cherry und marktseitig bestehende Potenzial weltweit zu heben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den beiden erfahrenen Beiräten und Genui."

Die Übernahme, für die keine regulatorischen Freigaben erforderlich seien, werde voraussichtlich noch im November 2016 vollzogen. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Genui"Genui ist eine von renommierten Unternehmern und Investmentexperten gegründete Beteiligungsgesellschaft, über die langfristige Engagements - zehn Jahre und mehr" - an mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen Raum eingegangen werden", so heißt es in einer Mitteilung von ZF Friedrichshafen zum angekündigten Besitzerwechsel. Und weiter: "Die Unternehmen erhalten mit Genui einen Anteilseigner, der über die Unternehmer einzigartige Expertise und Netzwerke beisteuert sowie eine professionelle und wachstumsorientierte Governance sicherstellt." (ben)


CherryDie Cherry-Gruppe mit Hauptsitz in Auerbach zählt eigenen Angaben zu Folge zu den weltweit führenden Herstellern von Computereingabegeräten mit Schwerpunkt auf den Märkten Office, Industrie, Sicherheit sowie Schaltern für mechanische Tastaturen, unter anderem für PC-Spiele. Im Jahr 2008 hatte ZF die damalige Cherry Corporation übernommen und deren Geschäft mit Computereingabegeräten in einer eigenen Produktlinie zusammengefasst. Diese Produktlinie, die nun von Genui übernommen wird, ist seit Anfang 2016 als Cherry-Gruppe selbstständig am Markt tätig. (ben)


Diese Veränderung gibt uns die Chance, das in der Marke Cherry und marktseitig bestehende Potenzial weltweit zu heben.Manfred Schöttner, Cherry-Geschäftsführer


Genui hat sich bei der Vorstellung beim Betriebsrat als seriöser und langfristig planender Partner präsentiert.Sonja Hahn, Cherry-Betriebsratsvorsitzende
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.