Bärnau, Lauf und Schönsee begleiten Landesausstellung
Spannende Geschichte

Im Geschichtspark Bärnau wird Geschichte greifbar und erlebbar. Wenn 2016 und 2017 die bayerisch-tschechische Landesausstellung läuft, soll auch Bärnau an der "Goldenen Straße" etwas Glanz abbekommen. Der Geschichtspark wird Teil des Begleitprogramms der Ausstellungen in Nürnberg und Prag. Bild: Grüner
Archiv
Bärnau
07.03.2015
14
0
(nt/az) Die bayerisch-tschechische Landesausstellung soll nicht nur Nürnberg und Prag, sondern auch die Orte dazwischen - an der "Goldenen Straße" - verbinden. Einbezogen werden nach Angaben von Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle auch das Wenzelsschloss in Lauf (Kreis Nürnberger Land) und der Geschichtspark Bärnau (Kreis Tirschenreuth). Die Koordination des Begleitprogramms erfolge auf bayerischer Seite durch das Haus der Bayerischen Geschichte und das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee (Kreis Schwandorf).

"Mich überrascht selten etwas, aber das schon", hatte Spaenle im vergangenen Sommer gesagt, als die Dauerausstellung im Geschichtspark eröffnete. Damals sagte er spontan zu, dass Bärnau in irgendeiner Form beim Begleitprogramm berücksichtigt werde. Die Schau ist von Mai bis September 2016 in Prag zu sehen; von Oktober bis März 2017 dann in Franken. Ein Höhepunkt unter den etwa 150 Exponaten soll eines der sieben Exemplare der Goldenen Bulle sein. Sie war von Kaiser Karl IV. im Jahr 1356 erlassen worden und fast 500 Jahre lang das Grundgesetz des Reichs.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.