Viele Aktivitäten beim Oberpfälzer Waldverein Altglashütte
Die Natur ist das Potenzial

Die neue Vorstandschaft des OWV Altglashütte mit (sitzend von links) Ottilie Frank und Kerstin Meier, dahinter Siegfried Walter, Willi Weig, Rudi Völkl, Theo Dittmann, Heiner Gradl, Walter Frank, Willi Seidlitz, Engelbert Träger und Horst Schuller. Bild: hfz
Freizeit
Bärnau
24.10.2016
80
0

Altglashütte. Ehrungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung beim Oberpfälzer Waldverein im Schutzhaus Silberhütte. Vorsitzender Walter Frank berichtete von zahlreichen Arbeitseinsätzen. Mehrere Tageseinsätze erforderte die Säuberung der Wanderwege. Hierzu gehört auch das Ausmähen der Sitzbänke.

Zu den weiteren Aktivitäten gehört das Aufstellen eines Christbaumes, eines Maibaumes sowie der Abhaltung eines Johannisfeuers. Auch wenn das Wetter nicht mitgespielt hat, war man mit den erzielten Einnahmen zufrieden. Dank der Vereinbarung mit dem Forstamt Flossenbürg konnte eine Sitzgruppe entlang der Parkstraße aufgestellt werden.

Für alle durchgeführten Arbeiten bedankte sich Vorsitzender Walter Frank bei allen Helfern. "Wenn wir nicht alle zusammen helfen würden, könnte vieles nicht erledigt werden." Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft: Kerstin Meier, Kreszenz Meier und Wilfried Seidlitz.

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzender Walter Frank, Stellvertreter Rudi Völkl, Kassier Josef Frank, Schriftführerin Evi Schuller; Wander- und Markierungswart Engelbert Träger. Zuständig für Ortsverschönerung ist Rudi Pannrucker. Als Beisitzer sind Theo Dittmann, Heiner Gradl, Willi Seidlitz und Ottilie Frank gewählt; Kassenprüfer sind Horst Schuller und Kerstin Meier. Für die Berichterstattung ist Siegfried Walter zuständig.

Stadtrat Engelbert Träger gratulierte der neuen Vorstandschaft und bedankte sich zugleich im Namen der Stadt Bärnau für die Arbeit in den vergangen Jahren. "Es ist wichtig für den Fremdenverkehr, dass unsere Wanderwege und sonstigen Einrichtungen gepflegt werden. Die Natur ist unser Potenzial, mit dem wir Werbung betreiben können." Er bedanke sich auch zugleich beim OWV-Altglashütte für die Beteiligung an der Wanderung der Feuerwehr zur Burg Falkenberg. Vonseiten der Stadt wird es auch möglich sein im Wandergebiet Silberhütte zwei Panoramatafeln aufzustellen. Ein entsprechender Antrag wird gestellt.

Zum Schluss kam die Sprache auf den Beitrag . Da wird man an einer Erhöhung nicht vorbeikommen, nachdem von den acht Euro gerade einmal 65 Cent beim Verein bleiben. Nach eingehender Beratung wird man auch Ehrungen für 50 und 60 jährige Mitgliedschaft durchführen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.