Drei Geistliche erinnern sich an die Zeit der Grenzöffnung vor 25 Jahren - Spontaner ...
"Europa ohne Gott hat keine Zukunft"

Pfarrer Vladimir Born, Bischöflich Geistlicher Rat Siegfried Wölfel und Pater Hugo Pittel (von links) feierten die Messe mit den Gläubigen. Bild: awo
Lokales
Bärnau
30.06.2015
3
0
25 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs sind die Emotionen immer noch spürbar. So war es auch beim Festgottesdienst am Geschichtspark bei den damals beteiligten Geistlichen. Siegfried Wölfel, 1990 Stadtpfarrer von Bärnau, Pfarrer Vladimir Born aus Bor und Pater Hugo Pittel, ehemaliger Pfarrer von Kladruby, blickten beim deutsch-tschechischen Freundschaftsfest zurück.

Wölfel erinnerte sich an das Jahr 1989, als Hunderte bei einem Gebetstag des Katholischen Frauenbunds an der Grenze sangen und beteten. Kurze Zeit später wurde ein Traum Wirklichkeit. "Es war ein Wunder", betonte der Bischöflich Geistliche Rat. "Vor 25 Jahren öffnete sich die Grenze, heute können wir als Nachbarn in Freiheit und Frieden leben." Als am 19. Mai zur Probegrenzöffnung am Steinberg Tausende aus beiden Ländern zusammenkamen, habe ihn Pater Hugo Pittel als Pfarrer erkannt, in die Seite gestoßen und aufgefordert, "Großer Gott, wir loben dich" anzustimmen. Hunderte sangen mit, und bei der zweiten Strophe spielte die Stadt- und Jugendblaskapelle Bärnau mit.

"Ja, es war ein Wunder, dass nach Jahrzehnten der Unterdrückung und Verfolgung den Christen im Nachbarland die Freiheit geschenkt wurde, dass Menschen heute zusammenkommen können in einem vereinten Europa", sagte Wölfel.

In eindrucksvollen Worten rief Pfarrer Born dazu auf, Gott zu vertrauen. Er blickte zurück in die Zeit des Kommunismus, der Verfolgung und Einschränkung. Pfarrer Born dankte herzlich für alle Unterstützung und Hilfe in den vergangenen 25 Jahren. Vor allem in der heutigen Zeit sei es wichtiger denn je, sich der christlichen Wurzeln bewusst zu werden. Der Glaube sei das wahre Fundament des Lebens. Er rief dazu auf, die christlichen Werte zu bewahren, denn ein Europa ohne Gott habe keine Zukunft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.