Ehrenbänder für Zuchterfolge

Lokales
Bärnau
16.10.2014
5
0

Während bei vielen rassige Sportwagen hoch im Kurs stehen richtet sich ihr Blick eher auf Rassegeflügel: Über 1200 Züchter finden sich im Landkreis. Bei der Herbsttagung wurden besonders erfolgreiche ausgezeichnet.

Bei der Herbstarbeitstagung des Verbandes bayerischer Rassegeflügelzüchter e.V. Kreisverband Tirschenreuth im Züchterheim des Kleintierzuchtvereins Bärnau nannte Kreisvorsitzender Thomas Gühl mit 1095 Erwachsenen und 147 Jugendlichen die aktuellen Mitgliederzahlen. Dann teilte er mit, dass sich die Landesverbandsprämien für die Ausstellung im Dezember auf 46 belaufen.

Als Termin nannte Gühl die Jahresmeldungen, die bis spätestens 6. Januar 2015 an den Kreisverband erfolgen müssen. An alle Vereine appellierte der Sprecher, die Schaugenehmigungen zu beantragen und auch Gruppenschauen durchzuführen, sollten die Zahlen des Ortsverbandes zu gering sein. Weiter verwies Gühl auf die Kreisschau in Waldsassen am 13. und 14. Dezember. Meldeschluss ist am 24. November.

Die nächsten Wahlen des Kreisverbandes, so Gühl, finden im Frühjahr in Fuchsmühl statt. Dabei werden einige Vorstandsmitglieder ausscheiden. Die Landesverbandstagung findet am 6. und 7. Juni 2015 in Friedenfels statt. Gühl bat die Ortsverbände hierzu ihre Fahnen mitzubringen. In Vertretung des Zuchtwartes für Tauben gab Reinhard König einen Bericht. Er betonte, dass schaufertige Tiere ein sauberes Federkleid haben sollten. Gerhard Lang, Zuchtwart für Ziergeflügel, verwies auf Absicherungsmaßnahmen bei Schauen und betonte die Zuchterfolge. Jugendleiter Karl Weiß verwies auf die Jugendleiterschulung am 20. Juli, bei der einige Vereine auch Kreisverbandsjugendpreise (KVJP) erhielten. Bezirksjugendtag ist am 6. und 7. Dezember. Für die Sommerferien 2015 sei wieder ein Zeltlager geplant. Alfred Wolf, 3. Bürgermeister von Bärnau, würdigte die Arbeit im Ehrenamt bei den Kleintierzüchtern. Bezirksvorsitzender für Geflügel Willibald Roauer konnte noch drei Ehrenbänder für die Bezirksmeister 2013 vergeben. Bei der Jugend war dies Magdalena Zwerenz und bei den Erwachsenen Alfons Scharnagl und Wolfgang Baumgärtner. Dann verwies Roauer noch auf die Bezirksschau im Dezember in Neumarkt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.