Interessante Erdgeschichte im Zeitraffer für die Ferienkinder in der Knopfstadt Bärnau
Vom Urknall bis zur Jetzt-Zeit

Lokales
Bärnau
23.08.2010
12
0
Einen erlebnisreichen Nachmittag am Moorweihergelände verbrachten 13 Mädchen und Buben beim Ferienprogramm der Knopfstadt. Geoparkrangerinnen Angela Scharnagel und Petra Römer erläuterten die interessante Entwicklung der Erde. Vom Urknall bis zur Jetztzeit wurden die 4,6 Milliarden Jahre der Erdgeschichte im Zeitraffer dargestellt. Die Kinder waren beeindruckt, als ein 46 Meter langes Seil auf dem Parkplatz ausgelegt wurde und anhand dieses Zeitstrahls die verschiedenen Stationen der Erdentwicklung greifbar gemacht wurden.

Beginn der Menschheit

Anschaulich "erwanderten" die Kinder, welche langen Entwicklungen auf der Erde nötig waren, damit Pflanzen, Dinosaurier, Säugetiere und später die Menschen hier leben können. Erst nach etwa 20 Meter entstanden die ersten Einzeller, nach 40 Meter die ersten Fische, Amphibien und später Reptilien.

Für die Entwicklung von Säugetieren blieben auf dem "Erdseil" nur noch zwei Meter übrig. Die Menschen haben sich erst innerhalb der letzten zehn Zentimeter entwickelt. Seit Christi Geburt blieb etwa die Dicke eines Haares am Seil übrig.

Schützenswert

Aufgelockert wurde die Zeitreise immer wieder durch spannende Geschichten und lustige Spiele. Den Kindern wurde in schöner Weise bewusst, was für ein besonderer Planet und wie schützenswert die Erde ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2010 (10049)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.