Interessante Gruppenstunde der OWV-Jugend
An Goldene Straße

Die vielen Säulen oder runden Häuschen mit Dach und Fensterl entlang der Naaber Straße beim Geschichtspark weckten das Interesse der OWV-Jugend. Deshalb unternahm Ingrid Leser einen Ausflug zum Gelände und gestaltete so eine ungewöhnlichen Gruppenstunde, bei der die jungen Leute viel über ihre Heimat erfahren konnten. Bild: hfz
Lokales
Bärnau
31.10.2014
1
0
Die jüngste Gruppenstunde des Waldvereins gestaltete sich überraschend anders als sonst. Eine der Jugendlichen stellte die Frage, was die vielen Säulen oder runden Häuschen mit Dach und Fensterl entlang der Naaber Straße beim Geschichtspark wären. Kurz entschlossen machte man sich auf, um den Dingen auf den Grund zu gehen und zu erfahren worum es sich da handle.

Die stellvertretende Gruppenleiterin Ingrid Leser führte die Jugendlichen an die Infotafel und erarbeitete mit ihnen die Inhalte der "Häuschen". So erfuhren die jungen Leute viel über den geologischen Lehrpfad und die Städte entlang der Goldenen Straße. Sie waren sehr überrascht, dass dieser eigentlich so unscheinbare Hohlweg ein Originalstück der Goldenen Straße ist. Sie durften sich die Namen der Städte aussuchen, die ihnen bekannt waren oder die sie schon mal gehört hatten, oder einfach auch die unbekannten von denen sie noch nie gehört hatten.

Aber wenn doch die Goldene Straße durch Bärnau führte, wo ist dann die Säule für Bärnau, war eine Frage. Sie mussten sich auf die Suche machen und schließlich entdeckten sie den großen Granitfindling mit Beschreibung des Steines und ihrer Heimatstadt am Eingang zum Lehrpfad. Eines der Mädchen war so begeistert, dass es anbot, einen Aufsatz über diesen Lehrpfad zu schreiben. In der nächsten Gruppenstunde wird dann mit einem Quiz an diese heimatkundliche Gruppenstunde beim Lehrpfad angeschlossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.