Zertifikat für die Grundschule Bärnau erneuert
Dritte Urkunde für "Klasse 2000"

Lokales
Bärnau
25.09.2014
1
0
Die Grundschule ist seit Jahren am Unterrichtsprogramm "Klasse 2000" zur Gesundheitsförderung, Gewaltvermeidung und Suchtvorbeugung beteiligt. Das Projekt begleitet Schüler kontinuierlich von der 1. bis zur 4. Klasse und stärkt die persönliche und soziale Entwicklung.

Um ein Zertifikat zu erhalten, muss die Mehrzahl der Klassen teilnehmen und eine Befragung der Kinder, Eltern und Lehrer durchgeführt werden. Finanziert wird das Programm von je einem Paten, der seine Klasse begleitet und jährlich mit 200 Euro unterstützt. Dabei engagieren sich die Eisstockschieber Bärnau und der FC Bayern Fanclub Thanhausen.

Seit 1991 wurden über eine Million Kinder mit dem Projekt erreicht. Pro Schuljahr halten die Lehrkräfte etwa 12 extra Unterrichtsstunden zum Thema Gesundheit. Drei Einheiten gestaltet ein Gesundheitsförderer. Themen sind Bewegung, Ernährung, Entspannung, Umgang mit unangenehmen Gefühlen, gewaltfreie Konfliktlösung und Nein-Sagen zu Zigaretten und Alkohol.

Erfolgreiche Gesundheitsförderung spiegelt sich an der Grundschule im ganzen Schulleben, etwa im gesunden Frühstück wider. Dafür erhielt die Schule als einzige im Landkreis 2010 ein Zertifikat für vier Jahre.

Das Engagement in der Gesundheitsförderung wurde nun zum dritten Mal, bis 2016, mit einer Urkunde, einem Türschild und dem Logo zertifiziert. Für die ersten beiden Klassen werden noch Paten gesucht.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.