Zielsicher bei der Deutschen

Lokales
Bärnau
14.08.2015
0
0

Auch bei extremer Hitze haben die Bärnauer Bogenschützen die Ruhe weg. Bei der Deutschen Feldbogenmeisterschaft gelang der 14-jährigen Christina Bartl ein 3. Platz.

Insgesamt 254 Feldbogenschützen aus ganz Deutschland waren Anfang des Monats zur Ermittlung der Deutschen Meister vom Deutschen Schützenbund an den Kiebitzsee nach Celle/Wietzenbruch eingeladen. Der Bogensportclub Bärnau war mit Christina Bartl in der Schülerklasse Recurve, Sebastian Raschke in der Schützenklasse Recurve, Carsten Klenke in der Altersklasse Recurve und Michael Kufner in der Altersklasse Blankbogen vertreten. Bei extremen heißen Wetter begann am Samstag der erste Durchgang, bei dem auf 24 Feldbogenscheiben geschossen werden musste, die in Größe und Entfernung vom Schützen variieren. Schüsse bergaufwärts oder aus dem Schatten in die Sonne verlangten von den Schützen vollste Konzentration und enorme Kondition. Am zweiten Tag wechselte der Parcours. Wer Tags zuvor mit bekannten Entfernungen geschossen hatte, musste nun an den 24 Scheiben die Entfernung zur Zielscheibe schätzen. Ein größerer Schätzfehler oder eine Unkonzentriertheit beim Pfeilabschuss und man musste seine Pfeile im naturbelassenen Gelände suchen.

Die 14-jährige Bärnauer Nachwuchsschützin Christina Bartl legte gleich am ersten Wettkampftag eine ausgezeichnete Leistung von 300 Ringen vor. Am zweiten Tag - auf dem Parcours mit den bekannten, aber weiteren Entfernungen - legte sie nochmals zu und erreichte 320 Ringe. Das Gesamtergebnis von 620 Ringen bedeuteten hinter Lukas Hut (SV Freiburg St. Georgen, 640 Ringe) und Alexander Steinhauer (BS Nürtingen, 637 Ringe) Platz 3 bei der Deutschen Feldbogenmeisterschaft.

Auch die drei anderen Schützen vom Bogensportclub Bärnau konnten mit guten Leistungen und Platzierungen nach Hause fahren. Carsten Klenke belegte in der Altersklasse Recurve mit 584 Ringen ausgezeichneten 8. Platz. Christian Raschke belegte mit 547 Ringen den 26. Platz in der Schützenklasse und der erstmals bei einer Deutschen Feldbogenmeisterschaft startende Michael Kufner in der Altersklasse Blankbogen mit 512 Ringen den 18. Platz.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.