Letzte Sitzung für Johannes Dill

Aus beruflichen Gründen gibt Johannes Dill sein Amt im Stadtrat ab. Bild: ws
Politik
Bärnau
12.11.2016
188
0

Für Johannes Dill war die Teilnahme an der Stadtratssitzung am Donnerstag ein bitterer Moment. Nicht Beratung oder Themen waren allerdings der Anlass. Der Sozialdemokrat muss aus beruflichen Gründen sein Amt abgeben. "Es ist meine schwierigste Sitzung, weil es meine letzte ist", eröffnete das jüngste Stadtratsmitglied dem Gremium. Nachrücker aus den Reihen der Sozialdemokraten wird Michael Wegener aus Bärnau.

Der Berufsweg hat den 26-jährigen Stadtrat nach Holzkirchen verschlagen. Dort kümmert sich Dill um eine Berufsintegrationsklasse für Flüchtlinge. "Es wäre nicht zu verantworten, als Stadtrat auf Abruf das Amt auszuüben", begründete Dill seine Entscheidung. Am Donnerstag bedankte sich der SPD-Rat für die Unterstützung, die er durch die eigene Fraktion, aber auch das gesamte Gremium erfahren hat. "Der Schritt ist mir nicht leicht gefallen, aber der Beruf geht vor!" Freilich hofft Johannes Dill, dass er eines Tages wieder zurückkommen kann.

Am Donnerstag war Bürgermeister Alfred Stier deshalb aus seinem Urlaub zu der Sitzung gekommen. "Er war ein Hoffnungsträger für die Stadt", bedankte sich Stier bei dem 26-Jährigen für dessen engagierte Arbeit. Mit Ideen, Wortbeiträgen und Visionen hätte Dill die Sitzungen bereichert. Zum Wohle der Stadt sei auch immer auf sachlicher Ebene diskutiert worden, bescheinigte der Bürgermeister.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtrat Bärnau (28)Dill Johannes (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.