Bogenschützen
Jonas Bogner Deutscher Meister

Stolz präsentiert Jonas Bogner die Siegerurkunde. Der Hahnbacher, der für den BSC Bärnau startet, gewann erstmals den nationalen Meistertitel. Bild: hfz
Sport
Bärnau
03.08.2016
102
0

Der 17-jährige Gymnasiast Jonas Bogner sorgte bei der deutschen Feldbogenmeisterschaft in Magstadt bei Stuttgart für eine freudige Überraschung. Er gewann nämlich den Titel in der Jugendklasse Blankbogen.

In dem völlig neu gestalteten Feldbogenparcours an den Buchen in Magstadt und dem Parcours rund um das Vereinsgelände des Bogen-Club Magstadt ermittelten die 264 besten Bogenschützen Deutschlands im zweitägigen Wettkampf ihre Meister. Die Nachwuchsschützen (Schüler bis Junioren) mussten am Samstag die Feldrunde mit den bekannten Entfernungen und am Sonntag die Jagdrunde mit den unbekannten Entfernungen auf den jeweils schleifenförmig um das Wettkampfzentrum angelegten Kursverlauf bewältigen. Dabei galt es, auf 48 Scheiben sein Können zu zeigen, wobei pro Scheibe drei Pfeile abgeschossen werden mussten.

Meisterhafter Parcour


Das Gelände in Magstadt bot alle Schwierigkeiten - sowohl bergauf als auch bergab - und so durften die Schützen sich über einen wirklich meisterhaft gestellten Parcours bei angenehmen Witterungsbedingungen freuen. Die zu den normalen Geländeschwierigkeiten absichtlich gewählten "Licht-Schatten-Bildungen" bei manchen Wettkampfscheiben machten es schwer, die richtige Entfernung der Zielscheibe korrekt zu bestimmen.

Der in Hahnbach bei Sulzbach-Rosenberg wohnende Jonas Bogner betreibt seit 2012 den Bogensport beim 1. BC Sulzbach-Rosenberg. 2015 mit Startberechtigung ab dem Sportjahr 2016, wechselte er wegen der guten Trainingsmöglichkeiten für seine Disziplinen Feldbogen und 3-D Schießen zum Bogensportclub Bärnau. Jonas Bogner konnte sich in den vergangenen Jahren bereits zwei Mal für seinen Stammverein 1. BC Sulzbach-Rosenberg für die "Deutsche" qualifizieren. 2014 belegte er in der Jugendklasse bereits den sechsten Platz und 2015 stand er mit dem dritten Platz in der Jugendklasse auf dem Siegertreppchen.

Lohn für intensives Training


Sein weiteres intensives Training beim Bogensportclub Bärnau war Grundlage für den diesjährigen Meistertitel. Schon am Ende des ersten Wettkampftages setzte er sich mit fünf Ringen Vorsprung an die Spitze in der Jugendklasse. Der zweite Tag, der Parcours mit den unbekannten Distanzen, entwickelte sich zu einem nervenaufreibenden Wettkampf mit Bizzarro Tassilo (SV Gundelfingen). Nach der vorletzten Scheibe waren beide Schützen ringgleich, so dass die letzte Scheibe die Entscheidung bringen musste. Jonas Bogner zeigte hier seine Nervenstärke und konnte den entscheidenden Direktvergleich für sich werten und wurde mit drei Ringen Vorsprung Meister in der Jugendklasse Blankbogen.

Thomas Bartl Fünfter


Thomas Bartl, der im Herbst mit dem Studium beginnt, rundete den Erfolg des Bogensportclubs Bärnau ab. In der erstmals ausgeschriebenen Juniorenklasse Recurve (18 bis 21 Jahre) konnte Thomas Bartl trotz des schulisch bedingten Trainingsrückstandes seine Spitzenerfolge der letzten Jahre (zwei Mal Dritter und einmal Meister in der Jugendklasse Recurve) mit einem ausgezeichneten fünften Platz ergänzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bogenschützen (23)Jonas Bogner (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.