Proklamation der Schützenkönige im Stiftlandgau
Hundsbach das neue Königsdorf

Sportleiter Wolfgang Weiß, Gaujugendkönigin Luftgewehr (LG) Anna Hildebrand, Gaujugendkönig Luftpistole (LP) Simon Härtl, Gauschützenkönigin LP Petra Franke, Gauschützenkönig LP Norbert Dietl, Gauschützenkönig LG Markus Rosner und Gauschützenkönigin LG Franziska Kraus bei der Proklamation in Schwarzenbach. Bild: kdi
Sport
Bärnau
06.06.2016
62
0
 
Kerstin Knetgen hat die von Landrat a.D. Karl Haberkorn gestiftete Geburtstagsscheibe gewonnen. Gaudamenleiterin Angela Petersohn und 2. Gauschützenmeister Martin Dietz gratulierten. Bild: kdi

Wer hat das beste Blattl, die meisten Ringe? Das Königsschießen des Stiftlandgaus gibt alle Jahre Auskunft. Durchaus mit überraschenden Ergebnissen.

Schwarzenbach. Seit dem letzten Sonntag hat der Stiftlandgau neue Majestäten. Mit 242 Teilnehmern aus 22 Vereinen blieb die Beteiligung beim 64. Gaukönigschießen doch etwas hinter den Erwartungen zurück. Da in diesem Jahr kein Verein ein Jubiläum feiern und den Wettbewerb ausrichten konnte, hat der Schützengau selbst das Schießen auf der Anlage des Schützenvereins "Grüne Eiche" Pechbrunn durchgeführt. Die Proklamation erfolgte auf dem Gartenfest von "Edelweiß" Schwarzenbach. 2. Gauschützenmeister Martin Dietz dankte den scheidenden Majestäten. "Ihr habt eure Sache gut gemacht."

Die Spannung erreichte den Höhepunkt als Dietz, assistiert von Sportleiter Wolfgang Weiß und Damenleiterin Angela Petersohn die neuen Könige kürte. In der Disziplin Luftgewehr lag Markus Rosner von "Tell" Hundsbach mit einem 40,7-Teiler knapp vor seinem Vereinskameraden Bernhard Ernstberger. Mit Franziska Kraus kommt die neue Damen-Königin ebenfalls aus Hundsbach. Sie erzielte mit einen 39,7-Teiler das beste Blattl auf der Königsscheibe. Die neue Jugendkönigin bleibt mit Anna Hildebrand in Wildenau, sie löste mit einem 69,0 Teiler Lisa Betz ab.

In der Disziplin Luftpistole führt nun Norbert Dietl von "Fortuna" Schönhaid mit einem 103,4-Teiler für ein Jahr die Würde des Gauschützenkönigs. Bei den Damen gelang dies Petra Franke von der Schützengesellschaft Mitterteich mit einem 168,9-Teiler und bei der Jugend Simon Härtl von "Grünthal" Liebenstein mit einem 479,5-Teiler.

Von den 242 Schützen kamen 32 Teilnehmer von der Schützengesellschaft "Grünthal" Liebenstein. Sie durfte sich über die Meistbeteiligungsprämie (50 Liter Bier) freuen. Den zweiten Platz teilten sich mit je 18 Teilnehmern die Schützen von "Concordia" Konnersreuth und 1861 Wildenau. Bei der Meistbeteiligung in der Jugendklasse lagen mit je 8 Teilnehmern drei Vereine gleichauf: Für "Concordia" Konnersreuth, "Grünthal" Liebenstein und 1861 Wildenau gab es dafür eine Geldprämie von jeweils 50 Euro.

Bei den Bestleistungsprämien zeigte sich Julia Gmeiner von "Fortuna" Schönhaid von ihrer besten Seite. Sie holte sich mit 103,6 Ringen den 1. Platz auf der Meisterscheibe. Mit der Luftpistole gelang dies Herbert Brecht von 1549 Tirschenreuth mit 99,2 Ringen. Die Meisterprämie für die besten drei Blattl ging mit dem Luftgewehr an André Beer vom SV Griesbach und mit der Luftpistole an Bernhard Stock von der SG Riggau. Die Blattl-Prämie auf der Geburtstagsscheibe für die drei besten Blattl holte sich Kerstin Knetgen von "Andreas Hofer" Fuchsmühl vor André Beer (SV Griesbach) und Thomas Göhl ("Linda" Mähring).

Bürgermeister Ernst Neumann aus Pechbrunn hatte am Eröffnungstag des Gauschießens einen Schuss auf die Zufallsscheibe abgegeben. Diesem kam mit einer Abweichung von nur 16 Teilern Dieter Müller von "Andreas Hofer" am nächsten. Die weiteren honorierten Plätze belegten Erich Völkl von "Lindenzweig" Großensees, Bruno Salomon von der SG Waldsassen und Christina Hößl von "Andreas Hofer" Fuchsmühl.

Die Geburtstagsscheibe von Landrat a. D. Karl Haberkorn gewann Kerstin Knetgen, "Andreas Hofer" Fuchsmühl, vor Maximilian Ernstberger, "Tell" Hundsbach, und Alois Seitz, "Edelweiß" Schwarzenbach. Die Glücksscheibe "Zweite Chance" sah Julia Gmeiner, "Fortuna" Schönhaid, vorne vor André Beer, SV Griesbach,und Michael Riedl, "Linda" Mähring. Hier gab es keine Geldpreise, sondern Bayernlose und damit eine weiteren Gewinnchance.

Das beste Blattl beim Preisschießen fiel auf der Schmankerl-Scheibe . Dort belegte der Jungschütze Lukas Weiß von "Concordia" Konnersreuth mit einem 1,6-Teiler den 1. Platz. Ihm folgten Thomas Göhl ("Linda" Mähring9 und Doris Betz (1861 Wildenau). Die Jedermann-Scheibe gewann Erika Rosner, "Tell" Hundsbach, mit 69 Punkten, gefolgt von Albert Fischer (69 Punkte) aus Mitterteich und Werner Fleischer (65 Punkte) aus Pechbrunn. Die Jugendscheibe gewann Stefanie Müller, AH Fuchsmühl, vor Marius Würner, 1861 Wildenau, und Louis Bauer, Hackelstein Fuchsmühl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.