Altes Fahrzeug hat ausgedient

Das aktuelle Gruppenfoto der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Thanhausen. Bild: rdh
Vermischtes
Bärnau
07.06.2016
34
0

Die Chronik der Feuerwehr Thanhausen beschreibt in der 140-jährigen Geschichte eine Fülle von Einsätzen. Großbrände sind seit vielen Jahren nicht mehr dabei. Vom Freitag, 10. Juni, bis Sonntag, 12. Juni, feiert die Feuerwehr ihr Jubiläum.

Thanhausen. Seit Monaten plant die Vorstandschaft dieses Ereignis, das auf dem Festplatz zwischen Mehrzweckhalle und Feuerwehrgerätehaus stattfindet. Nachdem 2015 die 800-Jahrfeier der Hofmark Thanhausen anstand, wurde das Fest um ein Jahr verschoben. Ein paar Eckpunkte zur Geschichte der Wehr: Am 1. November 1875 gründete die damalige Gemeinde Thanhausen ihre Feuerwehr. Diverse Vorschriften dieser Zeit machten das nötig. Nur wenige Jahre später, im Jahr 1890, hatte die Wehr dann bereits ihre Bewährungsprobe. Große Teile der Ortschaft brannten mangels Pumpen, Röhrenkästen und Grundwasserbrunnen komplett nieder. Mehr als ein Drittel der Anwesen (30 Häuser) der Ortschaft waren betroffen. Auch die Ortskapelle wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Brand des Schulhauses


Im Jahre 1896 wurde eine erste Handdruckspritze angeschafft. Diese stand rund 50 Jahre im Dienste der Wehr und fand noch während des 2. Weltkrieges Verwendung bei Übungen. In der langen Geschichte gab es einige Großbrände zu bewältigen. Exemplarisch sei der, sicherlich zur Freude einiger Schüler, Brand des Schulhauses 1956 genannt.

Im Jahr 1966 konnte schließlich ein langgehegter Traum realisiert werden. Mit Vereinsmitteln und Unterstützung der Gemeinde Thanhausen wurde das erste Feuerwehrfahrzeug, ein Ford Transit, angeschafft. 1988 musste der in die Jahre gekommene Transit ausgetauscht werden, so dass man sich ein Tragkraftspritzenfahrzeug, Marke Mercedes, anschaffte. Auch dieses Fahrzeug ist zwischenzeitlich in die Jahre gekommen, weshalb die Wehr eine Ersatzbeschaffung plant und in den kommenden Monaten realisieren möchte.

1987 wurde schließlich unter der Leitung des damaligen 2. Kommandanten Wolfgang Schwamberger eine Jugendgruppe ins Leben gerufen. Diese ist seit dieser Zeit sehr aktiv und bei Leistungsvergleichen und Abzeichen immer sehr erfolgreich. Erst vor wenigen Jahren wurde das 25-jährige Bestehen der Gruppe gebührend gefeiert.

Neue Vereinsfahne


1990 konnte man das Gerätehaus einweihen. 2014 wurden drei Garagen am ehemaligen Grenzübergang Bärnau kostengünstig erworben und kurzerhand nach Thanhausen "umgesiedelt". Zum 125-jährigen Bestehen 2000 konnte die derzeitige Vereinsfahne, auch dank vieler Spenden, neu angeschafft werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.