Böhmische Klänge kommen an

Vorsitzender Klaus Sladky (links) und Dirigent Alexander Franz blickten auf ein erfolgreiches Jahr der Blaskapelle zurück. Bild: rdh
Vermischtes
Bärnau
03.02.2016
55
0

"Neuhauser Boum" und Blaskapelle Thanhausen - diese Kombination funktioniert hervorragend. Nach der gelungenen Premiere auf zwei Bühnen in der Wurzer O'schnitt-Halle gibt es heuer eine Neuauflage.

Thanhausen. Das neue Führungsteam der Blaskapelle ist jetzt ein Jahr im Amt. Vorsitzender Klaus Sladky und der erste Dirigent Alexander Franz legten bei der Jahreshauptversammlung am Samstag erstmals Rechenschaft ab. Beide berichteten von einem durchwegs erfolgreichen Jahr. Klaus Sladky bezifferte die Zahl der Mitglieder auf 301 Personen. 24 davon sind aktive Musiker. Der Verein zählt vier Ehrenmitglieder, einen Ehrendirigenten und fünf "Azubis", die gerade ein Instrument lernen.

Vor Söder gespielt


Sladky bedankte sich bei den zahlreichen Spendern beim Neujahrsanspielen. Der Vorsitzende wies auf drei Höhepunkte 2015 hin. Sowohl Sladky als auch später der Dirigent schwärmten vom ersten Blasmusikabend in der O'Schnitt-Halle in Wurz. Hier hatte man gemeinsam mit den "Neuhauser Boum" einen Abend organisiert. Bereits auf Anhieb verkaufte man rund 250 Eintrittskarten, weshalb im Jahr 2016 eine Neuauflage des Abends geplant ist. Bei der 800-Jahr-Feier der Ortschaft Thanhausen umrahmte die Kapelle den Ehrenabend, bei dem Markus Söder Hauptredner war. "Vor einem Staatsminister spielt man nicht alle Tage", waren sich die Musiker einig.

Schon traditionell ist der "Ernst-Mosch-Abend" am zweiten Samstag im November in der Mehrzweckhalle. Auch vergangenen November hatte die Blaskapelle ein ausverkauftes Haus zu verzeichnen. Der erstmals durchgeführte Kartenvorverkauf wurde positiv bewertet. Dieser Abend findet 2016 ebenfalls statt.

Geänderte Probezeiten


"Es ist schon ein Unterschied, ob man Musiker oder musikalischer Leiter ist", räumte Dirigent Alexander Franz in seinem Bericht ein. Er hob die Schwierigkeiten hervor, vor denen er stand, nachdem er von Peter Beer den Dirigentenstab übernommen hatte. Insgesamt war er aber sowohl mit den musikalischen Leistungen der Kapelle als auch mit dem Teamgeist äußerst zufrieden. Geändert wurden die Probezeiten. Nachdem sehr viele Schichtarbeiter unter den Musikern sind, finden die Proben jetzt wahlweise am Freitag oder am Sonntag statt - je nachdem, an welchem Tag die meisten Musiker Zeit haben.

Ein Problem sei jedoch die musikalische Umrahmung von Beerdigungen. "Derzeit geht es gerade noch", lautete das Resümee des Dirigenten. In Zukunft werde es jedoch aus beruflichen und schulischen Gründen immer schwieriger für die Musiker, sich Zeit zu nehmen.

"Azubis" an Instrumenten


Michael Heldwein jun. gab anschließend seinen Bericht als Jugendsprecher. Derzeit sind elf Jugendliche unter 18 Jahren dabei, fünf davon erlernen derzeit ein Instrument - zwei Klarinettenspieler, zwei Schlagzeuger, ein Tubist. Sechs Jugendliche sind Teil der Kapelle und spielen bereits regelmäßig mit. Heldwein berichtete weiter von einem Kegelabend und Pizzaessen für die Jugendgruppe. Auch 2016 stehen diverse gemeinsame Unternehmungen auf dem Programm.

Nach dem Kassenbericht wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bürgermeister Alfred Stier bedankte sich in seinem Grußwort für das Engagement: "Sowohl weltliche als auch kirchliche Veranstaltungen wären ohne Musikkapelle nicht denkbar." Sowohl der Dirigent als auch der Vorsitzende führten die Kapelle gut weiter. Außerdem bedankte sich der Bürgermeister für die finanzielle Beteiligung des Musikvereins an der Ausbildung des Nachwuchses. "Das ist ein Modell, was man nachmachen sollte." Auch nach der Ausbildung finde eine gute Integration der Jugendlichen statt, deshalb überreichte er eine kleine Unterstützung.

Auch das bevorstehende 80. Gründungsjubiläum war Thema. Stadtrat Roland Heldwein, der gleichzeitig Festleiter für dieses Ereignis ist, gab einige Eckpunkte bekannt. Der Termin wurde auf das Pfingstwochenende 2. bis 5. Juni 2017 gelegt. Nach einer Stunde endete die durchwegs harmonische Versammlung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Blaskapelle Thanhausen (4)Alexander Franz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.