Fest verwurzelt im Glauben

Den Gottesdienst in Bruck zelebrierte Pfarrer Siegfried Wölfl zusammen mit dem Ortsgeistlichen. Als Ministranten waren Laura und Peter Stier dabei. Bild: hfz
Vermischtes
Bärnau
12.08.2016
26
0

Das Annafest nutzen viele zum Besuch in ihren Heimatkirchen. Die Geistlichen waren ständig auf Achse.

Bruck/Hohenzetlitsch. So fand auch ein Gottesdienst unweit von Planá (Plan) in der St.Wenzelskirche in Hohenzetlitsch (Visoky Sedlice) statt. Pfarrer Sasek aus Planá hielt die Messe in deutscher und tschechischer Sprache. Im Gottesdienst wurde auch des verstorbenen Vikars von Bor (Haid), Vladimir Born gedacht, der sich ebenfalls für den Erhalt und die Renovierung der Kirche eingesetzt hatte. Auch gedachte man des am 3. Juni verstorbenen Ottokar Ziegler aus Glitschau, der ein Helfer der ersten Stunde war. Nach dem Gottesdienst hatten die Bewohner des Dorfes die Gäste auf der Weise vor der Kirche eingeladen. Die barocke Kirche verfügt über einen wunderbar gemalten Blendaltar am Hochaltar und zwei sehr schönen Seitenaltären als Akantusaltäre. Die wichtigsten Renovierungsarbeiten an der Kirche wurden mit Geldern des norwegischen Kulturfonds bezahlt. Ein weiterer Gottesdienst fand in der St.-Jakobus Kirche in Bruck am Hammer (Brod na Tichou), etwa drei Kilometer südlich von Planá, als Patroziniumsgottesdienst statt.

Von weit her waren die ehemaligen Brucker extra zum Jakobifest gekommen. Pfarrer Siegfried Wölfel zelebrierte zusammen mit dem Ortsgeistlichen von Planá die Messe. Pfarrer Wölfel ging in seiner Predigt auf den Apostel Jakobus ein, den Patron der Menschen, die unterwegs sind. Unterwegs seien wir alle von Anbeginn unseres Lebens, betonte Wölfel. Er verwies auf die 65 Millionen Flüchtlinge, die auf der ganzen Welt unterwegs sind. So wie die Sudetendeutschen 1946 unterwegs waren, aber verwurzelt im festen christlichen Glauben, mit der Hoffnung ein Ziel gefunden zu haben. Zum Dank und Gedenken an Pfarrer Born hatte die Interessengemeinschaft eine Kerze mit der Schwarzen Madonna von Sabine Stier fertigen lassen. Zwei deutsche Ministranten, Laura und Peter Stier, waren gerne mitgekommen um in der Taufkirche der Oma ministrieren zu dürfen. Laura trug auch die Lesung vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Annafest (6)Bruck am Hammer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.