Heimatverein ehrt treue Mitglieder
Jugend hilft bei Brauchtumspflege

Treue Mitglieder des Heimatvereins wurden für 25 und 50 Jahre Zugehörigkeit ausgezeichnet. Im Bild (von links): Vorstand Klaus Meindl, Gerhard Völkl (25 Jahre), Hans Schuller, Manfred Gradl (beide 50 Jahre), Stefan Hubmann (25 Jahre) und 2. Vorstand Adalbert Heldwein. Bilder: bir (2)
Vermischtes
Bärnau
29.12.2015
52
0
 
Die neue Vorstandschaft des Heimatvereins (vorne von links): Johann Lang, Martin Walter (Organisationswarte), Klaus Meindl (1.Vorstand) und Adalbert Heldwein (2.Vorstand) sowie (hinten) Stefan Meindl, Willibald Helm (Kassenprüfer), Reinhard Höcht (Kassier), Gerhard Völkl, Marco Frank (Beisitzer), Christian Walter (Organisationswart), Werner Weidl (Schriftführer), Thomas Beimler (Beisitzer) und Gerhard Seer (Wander- und Markierungswart).

Der Heimatverein ist stets auf der Höhe der Zeit. Doch sind Aufgaben wie Brauchtumspflege und Verschönerungen des Dorfes weiter aktuelle Anliegen.

Hohenthan. In den vielen Jahren seit der Gründung des Heimatvereins Hohenthan hat sich vieles grundlegend verändert. Doch der Heimatverein ist stets mit der Zeit gegangen, hat sich nachhaltig weiterentwickelt, an veränderte Gegebenheiten angepasst und neuen Herausforderungen gestellt. Sehr erfreulich ist - und das kam auf der Jahreshauptversammlung deutlich hervor - dass sich viele Jugendliche mit dem Verein und seinen Aufgaben zur Erhaltung, Pflege und Verschönerung des Dorfes und der Bewahrung des Brauchtums identifizieren und deshalb auch aktiv mitarbeiten.

In der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthof Reuschl bezeichnete Vorstand Adalbert Heldwein 2015 als ruhiges und gutes Vereinsjahr. Vorrangig für den Verein waren natürlich wieder die Pflege und die Erhaltung von traditionellen Bräuchen. Heldwein: "Dazu gehört traditionsgemäß das Aufstellen des Maibaums." Dieser Brauch sei immer wieder mit viel Arbeit verbunden, was die Vorbereitung und Ausführung anbelange. Erfreulich, so Heldwein, dass viele Jugendliche bei dieser Arbeit mithalfen. Er bedankte sich hier besonders bei den Bayerischen Staatsforsten, stellvertretend bei Förster Hamann, für die Großzügigkeit und bei Klaus Meindl und Gerhard Völkl für das Aussuchen des Baumes. Das professionelle Fällen des Baumes wurde wie immer von Gerhard Völkl übernommen.

Treue Mitglieder


Auch einige Geburtstagsbesuche standen wieder im Jahresprogramm. Das alljährliche Anpflanzen der Blumentröge im Mai wurde von Gertraud Höcht, Marion Schuster, Roswitha Walter, Theresa und Klaus Meindl durchgeführt. Im Oktober wurden die Tröge dann von Klaus Meindl geleert. Beteiligt wurde sich auch wieder an verschiedenen Festen, etwa am Festzug in Thanhausen zur 800-Jahr-Feier der Hofmark. Am 9. August fand das 27. Backofenfest im Pfarrhof und Pfarrstadel statt, das wiederum von vielen Gästen besucht wurde. Ende November wurde am Kirchenaufgang wieder ein Christbaum aufgestellt. Zum Schluss seines Berichts bedankte sich Adalbert Heldwein bei allen, "die in irgendeiner Art und Weise unseren Verein unterstützt, sich an Arbeitseinsätzen beteiligten oder die Pflege der Bepflanzungen übernommen haben." Im Namen der Stadt bedankte sich Stadtrat Engelbert Träger für die geleistete Arbeit während des Jahres.

Bei der Versammlung durfte Heldwein dann treue Mitglieder auszeichnen. Seit 25 Jahren sind Matthias Bauer, Ingo Bäumler, Georg Franz, Martin Heldwein, Stefan Hubmann, Alois Schuller, Alois Sladky, Ludwig Träger und Gerhard Völkl beim Heimatverein. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Manfred Gradl, Gregor Härtl und Hans Schuller geehrt.

Neuer Vorstand


Nach dem Bericht von Kassier Reinhard Höcht, dem eine einwandfreie Kassenführung bestätigt wurde, folgten die Neuwahlen. Das Ergebnis: 1. Vorstand Klaus Meindl, 2. Vorstand Adalbert Heldwein, Schriftführer Werner Weidl, Kassier Reinhard Höcht, Beisitzer Thomas Beimler, Marco Frank, Bernhard Rosner und Gerhard Völkl, Organisationswarte Johann Lang, Christian und Martin Walter, Wander- und Markierungswart Gerhard Seer, Kassenprüfer Willibald Helm und Stefan Meindl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.