Jahresversammlung der BRK-Bereitschaft Bärnau
Mehr als „Pflaster kleben“

Bei der Jahresversammlung der BRK-Bereitschaft wurden auch treue Mitglieder (im Bild mit den Ehrengästen) ausgezeichnet (von links): Stellv. Leiter Jugendrotkreuz Thomas Wagner, Ehrenbereitschaftsleiter Michael Heldwein, Leiterin Jugendrotkreuz Maria Wagner, Bürgermeister Alfred Stier, Cornelia Wagner (40 Jahre Mitgliedschaft), 3. Bürgermeister Markt Mähring Franz Schöner, Richard Wagner (40 Jahre), Stellv. Bereitschaftsleiter Benjamin Sertl, Kreisbereitschaftsleiter Markus Münchmeier, Leiter Rettungsdiens
Vermischtes
Bärnau
23.03.2016
26
0

Seit 90 Jahren leistet das Rote Kreuz in Bärnau wertvolle Dienste. Das wird auch im Jubiläumsjahr so bleiben.

"Lasst nicht nach und begeistert euch und eure Mitmenschen für unsere Arbeit", so Bereitschaftsleiter Gerald Wagner bei der Jahreshauptversammlung der BRK-Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes aus Bärnau. Zu Staunen und Berichten gab es viel.

Herausgehoben wurde dabei die oft im Verborgenen geleistete Arbeit in den drei Gemeinden und Märkten. So bestünde die Aufgabe einer Bereitschaft im Bayerischen Roten Kreuz nicht einfach nur aus "Pflaster kleben", sondern ist vielmehr eine große Aufgabenansammlung im Zeichen des Roten Kreuzes. Die Bärnauer würden sich beim Ausbilden der Bevölkerung in Erster Hilfe sowie Sanitätsdienst mit drei Ausbildern und mit über 40 Lehrgängen engagieren, betonte Wagner. Hier sei zudem im vergangenen Jahr der Rotkreuzkurs geändert worden.

Das Blutspendewesen mit vier Terminen im Jahr nehme einen festen Bestandteil ein. "Des Weiteren werden drei "Helfer vor Ort-Standorte" rund um die Uhr zur Verfügung gestellt." Hier konnte Wagner auf 437 Einsätze verweisen. Hinzu komme noch die Unterstützung der Fachdienste Krisenintervention, Unterstützungsgruppe Rettungsdienst, Information & Kommunikation, Transport und Sanität im Kreisverband - diese schlagen mit satten 4000 Stunden zu Buche. Fünf Mitglieder konnten sich laut Wagner sogar bei einem der größten Einsätze der vergangenen Jahre, dem G7-Gipfel in Elmau, erfolgreich mit einbringen. Im festen Jahresprogramm in der Seniorenarbeit befindet sich zudem die 1977 gegründete Altenstube Bärnau mit Treffen jeden Donnerstag.

Auch das Jugendrotkreuz unter der Leitung von Maria Wagner und Thomas Wagner konnte erfreuliches vermelden. So hätten viele Gruppenstunden mit unterschiedlichsten Aktivitäten stattgefunden. Unter anderem fand der Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes im Kreis Tirschenreuth in Bärnau statt. Das wohl interessanteste Erlebnis für die Nachwuchsrotkreuzler sei das Zeltlager auf dem Campingplatz Schweinmühle gewesen.

Wagner gab auch einen Ausblick. So werden nicht nur die Digitalfunkumstellung und eine besondere Übung auf dem Plan stehen, sondern auch viele Aktivitäten mit den verschiedenen Vereinen in den Gemeindegebieten Bärnau, Mähring und Plößberg. Die Bevölkerung werde zudem zu einem Arztvortrag der Internistin Dr. Graf aus Neustadt im April zum Thema Herzerkrankungen eingeladen. Dies sei eine der Veranstaltung zum 90. Geburtstag dieses Jahr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.