Jahresversammlung des FC Bayern-Fanclubs Thanhausen
Kritik an Vergabepraxis für Eintrittskarten

An der Spitze des FCB-Fanclubs steht weiter Lothar Schicker. Im Bild (von links): Vorsitzender Lothar Schicker, 2. Bürgermeister Michael Schedl, Beisitzer und Ortssprecher Roland Heldwein, Beisitzer Thomas Schwamberger, Kassiererin Tamara Schuller, Kassenprüfer Oliver Hubmann, Kassenprüfer Willibald Sladky und 2. Vorsitzender Werner Wührl. Bild: rdh
Vermischtes
Bärnau
17.03.2016
58
0

Thanhausen. Mit 15-minütiger Verspätung begann die diesjährige Jahreshauptversammlung des Thanhausener FC Bayern-Fanclubs am vergangenen Samstag, da zum geplanten Start der Versammlung noch das Spiel gegen Werder Bremen noch lief. Umso fröhlicher begrüßte nach dem 5:0-Erfolg der Bayern Vorsitzender Lothar Schicker die Mitglieder.

Zum Auftakt gab Schicker in seinem Bericht bekannt, dass nach Umstellung der Bankverbindung auf BIC und IBAN ein paar Mitglieder ausgetreten seien bzw. sich auf das Schreiben des Vereines nicht gemeldet hätten. Dennoch verfüge der Verein über stolze 311 Mitglieder.

Appell an Mitglieder


Bei den zurückliegenden Aktivitäten nannte Schicker als Höhepunkt die Teilnahme an der 800-Jahrfeier der Hofmark Thanhausen. Hier arbeiteten zahlreiche Vereinsmitglieder im Grillstand. Weiterhin waren die "Ramadama-Aktion" und der Kegelabend wieder erfolgreiche Veranstaltungen. Bezüglich der "Ramadama-Aktion" mahnte der Vorsitzende zu mehr Teilnahme. Es sei schwierig solch einen großen Bereich der Gemeinde Bärnau mit nur zwei oder drei Personen abzufahren und den Unrat einzusammeln.

Als Besonderheit im abgelaufenen Jahr bezeichnete Schicker das Fest zum zehnjährigen Bestehen im Juli. Vor allem das Lebend-Kicker-Turnier war ein voller Erfolg. Kritisch äußerte sich der Vorsitzende über die Vergabepraxis der Eintrittskarten seitens des FC Bayern. Der Fanclub strebe immer das sogenannte "Stammfahrerpaket" an, was aber sehr schwierig zu bekommen ist. Oftmals würden die Pakete unter den Fanclubs ausgelost und es fehlt die Transparenz bei der Vergabe. Schicker sicherte jedoch zu, sich wieder für ein Stammfahrerpaket einzusetzen.

Bei der Sitzung wurde dann die Vorstandschaft neu gewählt. Einige Positionen galt es neu zu besetzten. So schieden der Kassier Schuller und Schriftführer Fiedler aus privaten Gründen aus. Das Ergebnis der Wahlen: Vorsitzender bleibt Lothar Schicker. Sein Vertreter ist auch künftig Werner Wührl. Als Kassiererin stellte sich Tamara Schuller zur Verfügung. Als Schriftführerin wurde Melanie Knödelseder einstimmig gewählt. Jugendbeauftragter bleibt Florian Birkner. Als Beisitzer wurden Roland Heldwein, Jörg Schicker, Thomas Schwamberger, Manuel Zimmert und Bastian Birkner gewählt. Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Willibald Sladky und Oliver Hubmann. In seinem Grußwort bedankte sich Zweiter Bürgermeister Michael Schedl bei den Verantwortlichen des Vereins insbesondere für das soziale Engagement. So sponsert der Verein seit Jahren das Schulprojekt "Klasse 2000" der Grundschule Bärnau mit einer jährlichen dreistelligen Spende. Auch die "Ramadama-Aktion" sei nicht selbstverständlich. Als Dankeschön überreichte der zweite Bürgermeister einen kleinen Umschlag für die Vereinskasse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.